Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE

Wir liefern stets das Beste ab

Ohne Warentransporteure müssten wir auf Vieles verzichten. Unsere Lebensmittel zum Beispiel, oder auch die Kleidung, die wir tragen – es gibt nichts, das nicht einmal mit einem Lkw transportiert wurde.    
In diesem Beruf werden lange Strecken im Lkw zurückgelegt, die zuerst genauestens geplant werden müssen, um Umwege und Staus zu vermeiden. Der Warentransporteur muss nach viereinhalb Stunden Fahrt immer eine Pause einlegen, damit er stets voll konzentriert bleibt. Die Zeiten, in welchen der Fahrer den Lkw lenkt, sowie jene, in denen er eine Pause macht, werden alle digital über den Fahrtenschreiber aufgezeichnet. Bei Polizeikontrollen muss der Lkw-Fahrer nachweisen können, dass er die vorgeschriebenen Lenkzeiten und Pausen eingehalten hat.         
Die ordnungsgemäße Ladungssicherung oder die Reparatur von kleinen Defekten am Fahrzeug (wie z. B. das Wechseln einer Glühbirne) gehört ebenso zu den Aufgaben des Warentransporteurs wie das Be- und Entladen der Waren.

Um sich als Warentransporteur selbstständig machen zu können, muss die Prüfung zum Verkehrsleiter abgelegt werden. Die Voraussetzung, um die Prüfung zu bestehen, sind die Kenntnisse der Straßenverkehrsordnung, der Funktionsweise der Fahrzeuge, der Verkehrsgeografie sowie eine ganze Reihe an Rechtsvorschriften, die eingehalten werden müssen.

Warentransporteure

Gemeinsam in die Zukunft blicken
Warentransporteure
Elmar Morandell
Obmann der Warentransporteure

"Im Handwerk spielt Zusammenarbeit eine wichtige Rolle. Viele sind voneinander abhängig, weshalb es wichtig ist, dass wir gemeinsam jetzt handeln und morgen in die Zukunft blicken."

/
Ihr Ansprechpartner im lvh
Warentransporteure
Angela Kneidl
Berufsgruppe Transport
Hauptsitz Bozen
/
523

Betriebe

2.519

Beschäftigte

4,82

durchschnittliche Beschäftigte
pro Betrieb

Überblick
Links und Downloads
Kurse
Veranstaltungen
Ausbildung

Berufsgemeinschaft WARENTRANSPORTEURE

ÜBER UNS

Die Berufsgemeinschaft interveniert sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene, um die Interessen zu vertreten und Gesetze mitzugestalten. Zudem bietet sie Hilfe in allen Bürokratiefragen, individuelle Beratung und Imagepflege an. Es werden außerdem Kurse und Weiterbildungen und Projekte, wie z. B. „der Tote Winkel“ in Zusammenarbeit mit SOS Zebra, organisiert.

Downloads

News 10/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 09/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 08/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 07/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 06/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 05/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
Fernpassverordnung
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
Fahrverbotskalender 2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 04/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 03/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 02/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.
News 01/2022
Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar.

Unser Weiterbildungsangebot für Sie

Mitarbeiterführung im Handwerksbetrieb | auch für Lehrlingsausbilder
Unternehmensführung
frei
19.12.2022
Deutsch
16 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7

Unser Veranstaltungskalender

Warentransporteure
Bildungsgipfel

09.02.2023 | Der Bildungsgipfel gibt den Startschuss zur Überarbeitung der Berufsbilder. Alle Berufsgemeinschaften im lvh werden in den nächsten Jahren die offizielle Beschreibung ihres…

Ausbildung

Erforderlich ist der Besuch einer Fahrschule, um den Führerschein C und eventuell CE zu erlangen. Weiters muss der Berufsführerschein erlangt werden.

Um die fachliche Eignung zu erlangen, muss ein Kurs besucht werden. Die Dauer des Kurses variiert je nach Tonnage: wer sich dafür entscheidet, die Tätigkeit nur mit Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht unter 3,5t auszuüben, kann einen Kurs über 75h besuchen und muss keine Prüfung ablegen. Zur Ausübung der Tätigkeit mit Fahrzeugen über 3,5t, muss ein Kurs von 150h besucht und abschließend eine Prüfung bestanden werden.

Detaillierte Informationen können sie auf der Webseite des Amtes für Tourismus und Mobilität finden.

/
Warentransporteure

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Privatwirtschaft
Speditionen und Transportunternehmen

Selbstständige Tätigkeit

Um selbstständiger Warentransporteur zu werden und in das nationale Register der Warentransporteure eingetragen zu sein, müssen verschiedene Voraussetzungen gegeben sein:

  1. Die fachliche Eignung
  2. Die finanzielle Leistungsfähigkeit
  3. Die Zuverlässigkeit
  4. Die Niederlassung
/
Warentransporteure

Weitere Berufsgemeinschaften der Berufsgruppe Warentransporteure

Noch Fragen?
1
/
1
Warentransporteure