Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE
Home > Handwerk hautnah > Textil > Orthopädieschuhmacher

Wir wissen, wo der Schuh drückt

Wenn der Schuh drückt, dann ist er sofort zur Stelle. Orthopädieschuhmacher fertigen Maßeinlagen an und stellen orthopädische Schuhe auf Maß her, die den Fuß schonen. Anhand eines Scanners werden die Fußmaße erhoben, auf Grundlage derer die Schuhe entworfen werden können. In vielen Fällen kümmern sie sich insofern um Patienten, die an Fußbeschwerden oder Deformitäten leiden. Zum Einsatz kommen bei der Schuhherstellung verschiedene Materialien wie Leder oder Gummi. Zusammen mit Farben und Muster werden diese an die Wünsche der Kunden individuell angepasst. Als Orthopädieschuhmacher benötigt man gutes handwerkliches Geschick, Formensinn und gestalterische Begabung. Sie sind Experten und stehen ihren Kunden stets mit einer fachgerechten Beratung zur Seite.

Orthopädieschuhmacher

Gemeinsam Lösungen finden
Orthopädieschuhmacher
Markus Putzer
Obmann der Orthopädieschuhmacher

"Die ehrenamtliche Tätigkeit ist sehr wichtig, vor allem für junge Menschen. Man kann sich dadurch besser bei größeren Problemen unterstützen und diese zusammen meistern. Gemeinsam fällt es leichter, die passenden Lösungen zu finden."

/
Ihr Ansprechpartner im lvh
Orthopädieschuhmacher
Patrizia Gamper
Berufsgruppe Textil
Hauptsitz Bozen
E-Mail:  textil@lvh.it
/
6

Betriebe

42

Beschäftigte

7

durchschnittliche Beschäftigte
pro Betrieb

Überblick
Links und Downloads
Kurse
Veranstaltungen
Ausbildung

Berufsgemeinschaft ORTHOPÄDIESCHUHMACHER

ÜBER UNS

Die Berufsgemeinschaft der Orthopädieschuhmacher ist eine Interessensgemeinschaft, welche sich um die Sichtbarkeit und Stärkung der eigenen Berufsgruppe bemüht.
Die Berufsgemeinschaft befasst sich mit den landesweiten und EU-Gesetzen, welche sie für ihre Mitglieder so aufarbeitet, dass diese möglichst einfach umgesetzt werden können. Dafür ist sie in ständigem Kontakt mit den zuständigen Ämtern. Sie interveniert auf politischer Ebene, damit die Gesetze praktikabel bleiben und anwendbar sind.
Außerdem befasst sie sich mit der Berufsausbildung, denn eine zeitgemäße Lehre ist ihr ein wichtiges Ziel.
Die Orthopädieschuhmacher bilden sich ständig beruflich weiter. Sie organisieren jährliche Fortbildungen, fachspezifische Seminare oder Fahrten zu branchenspezifischen Messen.

Unser Weiterbildungsangebot für Sie

Mitarbeiterführung im Handwerksbetrieb | auch für Lehrlingsausbilder
Unternehmensführung
frei
19.12.2022
Deutsch
16 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7

Unser Veranstaltungskalender

Derzeit gibt es für diese Berufskategorie keine Veranstaltungen

Ausbildung

Lehre
- Alter: 15 - 24 Jahre und 364 Tage
- Abschlussdiplom der Mittelschule

- Dauer: 4 Jahre
- Lehrvertrag und praktische Ausbildung im Betrieb und
- Besuch der in Hall in Tirol/Österreich (Blockunterricht) www.tfbs-garamo.tsn.at
- Abschluss der Ausbildung durch Lehrabschlussprüfung

Quelle: Provinz Bozen

/
Orthopädieschuhmacher

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Privatwirtschaft
Orthopädieschuhmacherbetriebe

Selbstständige Tätigkeit
Selbstständige Tätigkeit (Eröffnung einer Werkstatt): Voraussetzung ist das Meisterdiplom für Orthopädieschuhmacher/Orthopädieschuhmacherinnen oder das Diplom einer Fachoberschule, das nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen anerkannt ist; Eintragung in das Register der Handelskammer: www.handelskammer.bz.it

Quelle: Provinz Bozen

/
Orthopädieschuhmacher
Noch Fragen?
1
/
1
Orthopädieschuhmacher