Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE

Wir bringen Ihnen Glück

Die Kaminkehrer sind beauftragt, über die Feuerstätten in den Gebäuden zu wachen. Dazu zählen auch das regelmäßige Reinigen und die Überprüfung aller Feuerungsanlagen, wie Heizungen (autonom und zentralisiert), Öfen, Herde, Kamine.

Die digitalen Messgeräte, welche die Abgase bei der Rauchgasmessung ermitteln und mit welchen der Kaminkehrer heutzutage arbeitet, sind essenziell, um auch für unsere Umwelt einen wichtigen Beitrag zu leisten. Mit Hilfe anderer moderner Geräte, wie beispielsweise der Inspektionskamera, lassen sich mögliche Schäden oder Risse im Kamin, die einen Brand begünstigen könnten, sofort feststellen. Durch diese verantwortungsvolle Arbeit können viele Brände vermieden werden.

Ausgeführte Reinigungs- und Kontrollarbeiten werden stets in ein Kontrollbuch eingetragen. Festgestellte Mängel melden sie den Besitzern, dem zuständigen Bürgermeister und der Feuerwehr. 
Kaminkehrer können auch als Berater in Heizungsfragen herangezogen werden. Sie geben Auskunft über die Möglichkeiten des rationellen Heizens und über die Wartung von Heizungsanlagen. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem auch die Tauglichkeitskontrolle der Kamine und die Abgaskontrolle.

Im Regelfall ist ihnen ein bestimmter Kehrbezirk zugewiesen. Die Kehrbezirke werden so eingeteilt, dass der Brandschutz gewährleistet ist und das Kaminkehrerunternehmen seine Aufgaben erfüllen kann. Der Beruf des Kaminkehrers ist sehr facettenreich, verantwortungsvoll, systemrelevant mit Zukunft und sicherem Einkommen.

Kaminkehrer

Praktische Berufe als Chance
Kaminkehrer
Christian Resch
Obmann der Kaminkehrer

"Das Handwerk ist Garant für Leistung, Wachstum und Innovation. Begeistern wir junge Menschen für die praktischen Berufe und zeigen wir ihnen welche Chancen sie bieten."

/
Ihr Ansprechpartner im lvh
Kaminkehrer
Patrizia Gamper
Berufsgemeinschaft Kaminkehrer
Hauptsitz Bozen
/
60

Betriebe

148

Beschäftigte

2,47

durchschnittliche Beschäftigte
pro Betrieb

Überblick
Links und Downloads
Kurse
Veranstaltungen
Ausbildung

Berufsgemeinschaft KAMINKEHRER

ÜBER UNS

Die Aktivitäten der Berufsgemeinschaft umfassen viele Bereiche, wie beispielsweise die kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Amt für Luft und Lärm. Mit dessen Unterstützung werden Pflichtkurse organisiert. Zudem steht sie in engem Kontakt mit dem Amt für Brandverhütung und dem Amt für Handwerk.

Die Berufsgemeinschaft bespricht mit den Ämtern die aktuellen Gesetze und versucht, diese für die Mitglieder praktikabel umzusetzen. Auch mit den Gemeinden wird ein reger Austausch gepflegt, da jeder Kaminkehrer seinen Dienst im Auftrag von ein bis zwei Gemeindezonen anbietet.

Ebenso wird mit der Berufsfeuerwehr kooperiert. Auch hier finden in Zusammenarbeit Weiterbildungskurse statt. Bei der CO-Kampagne bieten die Berufsfeuerwehr und der Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren außerdem eine wertvolle Unterstützung. Aufgrund dieser bedeutenden Zusammenarbeit können Brände verhindert werden, sowie gemeinsam Gesetze ausgearbeitet, um den Brandschutz zu gewährleisten und die Luftreinhaltung des Landes zu garantieren. Dieser ständige Austausch mit den Ämtern dient der Erhaltung des Brandschutzes für die Bevölkerung, dem sicheren Betreiben der Feuerungsanlagen und der verantwortungsbewussten Arbeit des Kaminkehrers.

Formulare und Dokumente

Arbeitsbereiche und Wartungsintervalle von Heizanlagen
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Tarifrechner
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Emissionsgrenzwerte
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Abnahmeprotokoll
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Anmeldeformular Datenschutz 2020
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Versammlung 2021
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Kaminrichtlinie 2013
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
DURC Einheitsbescheinigung über die Entrichtung der Sozialvorsorgebeiträge
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.

Pressespiegel

Pressespiegel 2020
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.
Pressespiegel 2021
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Benutzer und bestimmte Benutzergruppen zugänglich.

Unser Weiterbildungsangebot für Sie

Korrektes Ausfüllen einer Konformitätserklärung HLS-Techniker
Beruf & Technik
frei
11.07.2024
Deutsch
2 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7
Frauen in der Führung-Verhandeln auf Augenhöhe
Unternehmensführung
frei
04.10.2024
Deutsch
8 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks, Mitterweg 7
Generationswechsel:Erfolgreiches Branding und Kommunikation
Unternehmensführung
frei
09.09.2024
Deutsch
8 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks, Mitterweg 7
Mitarbeiterführung im Handwerksbetrieb | für Lehrlingsausbilder
Unternehmensführung
frei
25.11.2024
Deutsch
16 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks, Mitterweg 7

Unser Veranstaltungskalender

Derzeit gibt es für diese Berufskategorie keine Veranstaltungen

Ausbildung

Lehre

  • Alter: 15 - 24 Jahre und 364 Tage
  • Abschlussdiplom der Mittelschule
     
  • Dauer: 3 Jahre
  • Lehrvertrag und praktische Ausbildung bei einem Kaminkehrerbetrieb und
  • Besuch der Berufsschule in Absam/Tirol (Blockunterricht)
  • Abschluss der Ausbildung durch Lehrabschlussprüfung

Quelle: Provinz Bozen

/
Kaminkehrer

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Privatwirtschaft
Kaminkehrer und Kaminkehrerinnen arbeiten als Angestellte oder selbstständig.

Selbstständige Tätigkeit
Eröffnung eines eigenen Betriebes
Voraussetzung dafür ist die Eintragung bei der Handelskammer, die über die beruflichen Voraussetzungen informiert: www.handelskammer.bz.it

Quelle: Provinz Bozen

/
Kaminkehrer

Weiterbildung, Aufstieg

Weiterbildung

Quelle: Provinz Bozen

/
Kaminkehrer

Projekt zur Erfassung und Beratung von Biomasseanlagen

Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, der Klimahausagentur und der Berufsgemeinschaft der Kaminkehrer/innen im lvh durchgeführt wird, hat das Ziel, in den nächsten drei Jahren etwa 40.000 Anlagen zu erfassen und 20.000 Haushalte im Land zu erreichen. Die Kaminkehrer/innen werden die Biomasseanlagen dieser Haushalte erfassen und die Kunden vor Ort beraten, um den Austausch alter Holzheizungen zu fördern. Für den Austausch von Holzheizungen über 35 kW werden Landesbeiträge angeboten, um die Nutzung effizienterer und umweltfreundlicherer Heizsysteme zu unterstützen. Die Beratungen und Erfassungen beinhalten die Überprüfung des Wartungszustands der Anlagen und Kamine, die Dimensionierung der Heizsysteme sowie die Art, Menge und Qualität des verwendeten Brennstoffs.

Das Projekt beginnt im Herbst 2024 und läuft bis Ende April 2027. Die Beauftragung der Kaminkehrer/innen erfolgt durch die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, während die Auswertung der Daten, über eine speziell entwickelte App, von der Klimahausagentur durchgeführt wird. Durch diesen Einsatz sollen nicht nur die Emissionen reduziert, sondern auch die Effizienz der Heizsysteme gesteigert werden.

Kaminkehrer

CO-Kampagne

Diese Kampagne ist im Herbst 2019 in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Bozen, dem Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsgemeinschaft der Hafner gestartet. Sie klärt die Bevölkerung darüber auf, welche Probleme bei Haussanierungen und bei einer unsachgemäßen Nutzung oder fehlenden Überprüfung der Feuerstätten auftreten können. Wenn die Verbrennungsprodukte nicht mehr richtig nach außen geleitet werden können, kann es zu einem Kohlenmonoxid-Austritt kommen.

Kohlenmonoxid ist das Produkt einer unvollständigen Verbrennung von Holz, Holzkohle, Erdöl, Erd- und Flüssiggas oder Ethanol. Da es farb-, geruch- und geschmacksneutral ist, erkennt man die Gefahr nicht. Kohlenstoffmonoxid hat eine hochtoxische Wirkung auf Blut, Nerven und Zellen. Je schlechter (unvollständiger) eine Verbrennung abläuft, desto mehr CO wird dabei freigesetzt!  In diesem Zusammenhang wurden im Laufe der Zeit immer wieder verschiedene Pressetexte erstellt  und publiziert als auch Radiointerviews gegeben, welche in den verschiedenen Medien veröffentlicht wurden. Auch in Zusammenarbeit mit den Nachrichtensendern wurden Filme dazu ausgestrahlt. Auch das Beraterradio fand großen Anklang in der Bevölkerung, wo man den Obmännern der Berufsgemeinschaften gezielte Fragen stellen konnte. Insgesamt konnte somit die Bevölkerung für das Thema sensibilisiert und viele CO-Unfälle verhindert werden.

Kaminkehrer

Kontrollbuch

In enger Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Bozen und dem Amt für Brandverhütung wurde ein neues Kontrollbuch für den Kaminkehrerdienst ausgearbeitet. In diesem finden sich nun alle notwendigen Informationen, sei es für den Betreiber als auch im Falle eines Brandes für die Feuerwehr (Dach-Draufschauskizze – Kehrfristen – Kontaktdaten – ausführlicher Arbeitsbericht –Gefahrenmeldung). Das Kontrollbuch erhält jeder Betreiber bei seinem Kaminkehrer oder der Gemeinde.

Kaminkehrer
Informationen für den Betreiber einer Feuerstätte/Feuerungsanlage
1
/
1

Unsere Sponsoren

Kaminkehrer
OLI srl
Kaminkehrer
Nicolussi Alpfire
Kaminkehrer
Dustcontrol
/
Von den Vorteilen für lvh-Mitglieder profitieren
Noch offene Fragen?

Keine Sorge: Kontaktieren Sie uns einfach.
Wir sind gerne für Sie da!

1
/
1
Kaminkehrer