Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE

Wir lassen Blumen sprechen

Blumen und Pflanzen sind ihre große Leidenschaft. Floristen stellen mit großer Sorgfalt und Kreativität auf Wunsch ihrer Kunden Blumensträuße, Kränze, Blumengestecke und Blumendekorationen her. Zu ihren Aufgaben gehört es zudem, sich um die Pflanzen zu kümmern und ihre Expertise auf diese gebiet an die Kunden weiterzugeben und sie zu beraten. Sie kennen sich bestens mit der Pflege und dem Umgang mit Blumen und Pflanzen aus. Diese Tätigkeit erfordert ein gutes Gespür für Farben und ein hohes Maß an Ideenreichtum. Floristen arbeiten nicht nur im Geschäft, sondern werden bei Veranstaltungen oder Feiern oft mit dem Dekorieren der Location beauftragt.

Floristen

Zuwachs im Handwerk
Floristen
Rosmarie Kircher
Obfrau der Floristen

"Der Beruf des Handwerkers wird mit Sicherheit einer der gefragtesten werden. Ich glaube auch, dass das Ansehen und damit einhergehend die Entlohnung einen enormen Zuwachs erhalten werden."

/
Ihr Ansprechpartner im lvh
Floristen
Wolfgang Egger
Berufsgruppe Kunsthandwerk
Hauptsitz Bozen
/
72

Betriebe

165

Beschäftigte

2,29

durchschnittliche Beschäftigte
pro Betrieb

Überblick
Kurse
Veranstaltungen
Ausbildung

Berufsgemeinschaft FLORISTEN

ÜBER UNS

Die Berufsgemeinschaft der Floristen beschäftigt sich mit den landesweiten Gesetzen und arbeitet diese für ihre Mitglieder auf. Sie setzt sich für die Interessen der klein- und mittelständischen Unternehmen ein.
Zudem kümmert sie sich um die Aus- und Weiterbildung der Berufsgemeinschaft und organisiert Initiativen wie Bildungsfahrten und Verkaufsveranstaltungen.
Regelmäßig nehmen die Floristen auch an landesweiten, nationalen und internationalen Wettbewerben teil, um den Nachwuchs zu fördern und die gute Berufsausbildung in aller Welt zu präsentieren. Dabei konnten schon mehrere Medaillen gewonnen werden.
Um die Sichtbarkeit des Berufsstandes zu erhöhen, wurde eine eigene Homepage der Südtiroler Floristen erstellt und auch in den Sozialen Medien besteht eine rege Tätigkeit.
Die Berufsgemeinschaft führt regelmäßig Gespräche mit der Politik und verschiedenen Landesämtern. Ihr Ziel ist es, eine Verbesserung der allgemeinen Lage der Berufssparte zu erreichen.

Unser Weiterbildungsangebot für Sie

Konfliktmanagement am Arbeitsplatz: Richtiger Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Arbeitgebern
Persönlichkeitsbildung
frei
29.11.2022
Deutsch
8 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7
Mitarbeiterführung im Handwerksbetrieb | auch für Lehrlingsausbilder
Unternehmensführung
frei
19.12.2022
Deutsch
16 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7
Professionelles Auftreten und Kommunizieren mit Kunden und Mitarbeitern
Persönlichkeitsbildung
frei
15.11.2022
Deutsch
8 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7
WEBINAR: Förderungen im Überblick | Schwerpunkt Innovation, Produktentwicklung und Weiterbidlung
Marketing & Innovation
frei
13.09.2022
Deutsch
1,5 Stunden
Online-Kurs, mit Zoom
WEBINAR: Microsoft Excel - Grundkenntnisse für den Büroalltag
Persönlichkeitsbildung
frei
08.11.2022
Deutsch
2 Stunden
Online-Kurs, mit Zoom
WEBINAR: SPID, digitale Unterschrift und Co- wie kann ich digitale Dienste für meinen Betrieb nutzen?
Marketing & Innovation
frei
18.11.2022
Deutsch
1,5 Stunden
Online-Kurs, mit Zoom
WEBINAR: Wissenswertes zu den Entsendungen in die DACH-Länder
Marketing & Innovation
frei
29.09.2022
Deutsch
1,5 Stunden
Online-Kurs, mit Zoom
Zeit- und Stressmanagement: Wirksame Maßnahmen bei Arbeitsüberlastung und Zeitnot
Persönlichkeitsbildung
frei
07.11.2022
Deutsch
8 Stunden
Bozen, Haus des Handwerks - Mitterweg 7

Unser Veranstaltungskalender

Floristen
WorldSkills 2022 Special Edition

03.11.2022 | WorldSkills (Berufsweltmeisterschaften) ist ein internationaler Berufswettbewerb, der alle zwei Jahre in einem unterschiedlichen Mitgliedsland ausgetragen wird. Träger der…

Ausbildung

Lehre

  • Alter: 15 - 24 Jahre und 364 Tage
  • Abschlussdiplom der Mittelschule
     
  • Dauer: 3 Jahre
  • Lehrvertrag und praktische Ausbildung im Betrieb und
  • Besuch der Berufsschule: Besuch der 1. Klasse an der Fachberufsschule in Hall in Tirol www.tfbs-garamo.tsn.at und die darauffolgenden 2 Jahre an der Fachschule für Obst-, Wein und Gartenbau Laimburg.

oder

  • Besuch des Bienniums (2 Jahre Vollzeit) für Gartenbau und Floristik an der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg und anschließend 2-jährige Lehre in einem Floristikbetrieb und Besuch der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg (Blockunterricht).

Quelle: Provinz Bozen

/
Floristen

Berufsausübung, Arbeitsmöglichkeiten

Privatwirtschaft
Handwerkliche Floristenbetriebe, Blumengeschäfte, Gärtnereien

Selbstständige Tätigkeit
Eröffnung eines eigenen Betriebes
Voraussetzung dafür ist die Eintragung bei der Handelskammer, die über die beruflichen Voraussetzungen informiert: www.handelskammer.bz.it

Quelle: Provinz Bozen

/
Floristen

Weiterbildung, Aufstieg

Weiterbildung

Quelle: Provinz Bozen

/
Floristen
Südtiroler Floristen
1
/
1
Floristen
Noch Fragen?
1
/
1
Floristen