Datenschutz auch im Handwerk großes Thema

VINTL/MÜHLBACH – Die lvh-Ortsgruppen von Vintl und Mühlbach haben auch heuer ihre Jahresversammlung wieder gemeinsam organisiert. Die Lehrlingsausbildung und der Datenschutz sind nach wie vor brennende Themen.

Gut besuchte Versammlung der Handwerker Gut besuchte Versammlung der Handwerker Die zwei lvh-Ortsobmänner Egon Lanthaler (Ortsobmann von Mühlbach) und Julian Kreithner (Ortsobmann von Vintl) freuten sich über die vielzähligen Teilnehmer. „Wir bedanken uns für das rege Interesse unserer Mitglieder. Es sind viele Themen, die das Handwerk auf lokaler Ebene verbinden und vor dieselben Herausforderungen stellen“, so Kreithner und Lanthaler. So zum Beispiel die Lehrlingsausbildung und der Handwerkernachwuchs. Um die Jugendlichen für die praktischen Berufe zu begeistern wurden in beiden Gemeinden Besuche von Handwerkern in der Mittelschule als auch Betriebsbesichtigungen organisiert. Nur wenn man die jungen Mädchen und Burschen einen konkreten Blick in die bunte Handwerkerwelt gewähre, könnten sich diese ein klares Bild von den vielen Perspektiven im Handwerk machen.

Nach einem kurzen Bericht über die einzelnen Tätigkeiten der zwei Ortsgruppen, übergaben die Ortsbmänner das Wort an den Bezirksobmann von Brixen, Siegfried Unterweger. Er zeigte die vielen Landesinitiativen auf, die der lvh 2019 organisiert hat und kündigte bereits einige Veranstaltungen und Aktionen für das laufende Jahr an. „Ich bedanke mich im Namen des Verbandes für das Engagement und den Einsatz von Egon und Julian“, betonte Unterweger.

Ein Thema, das das Handwerk seit knapp zwei Jahren beschäftigt, ist die Datenschutzgrundverordnung. Tobias Toll, Leiter der Rechtsabteilung im lvh.apa gab einen kurzen Überblick über die wichtigsten Auflagen. Jeder Betrieb, welcher Daten erhält, aufbewahrt bzw. weitergibt und verarbeitet müsse die neuen Vorschriften befolgen. Der lvh biete kostenlose Beratung zum Thema, standardisierte Formulare zum Selbstausfüllen sowie speziell für Handwerksbetriebe zugeschnittene Pakete. Informationen zur steuerlichen und steuerrechtlichen Beratung des Verbandes vermittelte lvh-Mitarbeiter Martin Vikoler.
Abschließend wandte sich der Bürgermeister von Vintl Walter Huber und der Obmann der Raiffeisenkasse Vintl Hartmann Radmüller an die Unternehmer. „Ich bedanke mich bei den Handwerkern für eure Arbeit und euren Einsatz. Das Handwerk hat einen hohen Stellenwert, zumal es Arbeits- und Ausbildungsplätze sichert und eine wichtige soziale Rolle innehat“, unterstrich Bürgermeister Huber. Weiters berichtete er über bestehende und zukünftige Bauprojekte auf Gemeindeebene. Radmüller lobte die Arbeit der Handwerker vor Ort und hob die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Banken hervor.

Bei einem gemeinsamen Pizzaessen bestand noch die Möglichkeit des Gesprächsaustausches.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.