Ahrntal: Mittelschüler lernen verschiedene Berufe kennen

Die Abschlussklasse der Mittelschule Ahrntal durfte viel Interessantes über die Berufe im Handwerk und im Hotel- und Gastgewerbe erfahren. Im Rahmen ihrer Berufsinformationskampagne waren der Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister und die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) zu Gast.

Schulbesuch Ahrntal2lvh-Ortsobmann Karl Rudolf Rauchenbichler„Das Handwerk bietet einem die Möglichkeit auch international tätig und erfolgreich zu sein", hob der Ahrntaler lvh-Ortsobmann Karl Rudolf Rauchenbichler hervor. Seine Firma ist in ganz Europa unterwegs, wobei er die meisten Arbeiten über Mundwerbung erhält: Ist der Kunde zufrieden, dann erhält man oft weitere Aufträge von diesem Kunden oder dessen Bekannten. Rauchenbichler unterstrich gleichzeitig, dass Arbeit zwar sehr wichtig, aber nicht alles sei. „Das Wochenende ist mir heilig, weil man auch seine Freizeit genießen und schätzen sollte", erklärte er den Mittelschülern. Er gab den Jugendlichen auch mit auf den Weg, dass die Weiterbildung sehr wichtig ist und zählte die wichtigsten Fortbildungen und Kurse auf, die er in seinen 42 Berufsjahren absolvierte. Aber Fachkenntnisse benötigt der Handwerker nicht nur in technischer Hinsicht, sondern beispielsweise auch in sprachlicher. „In Südtirol ist es vor allem notwendig, dass man gut Italienisch kann", sagte der Obmann und bedauerte, dass er leider nie richtig gut die italienische Sprache gerlernt hat: „Ich habe zwar nachträglich einen Kurs besucht, aber 12 Jahre Pflichtschule kann man nicht so einfach nachholen.

Handwerksberufe Südtirols

Schulbesuch Ahrntal 1lvh-Mitarbeiterin Hannelore Schwabl berichtetIm Anschluss informierte lvh-Mitarbeiterin Hannelore Schwabl, die den Schulbesuch mit dem Vizedirektor Stefan Steinhauser organisiert hatte, über die Handwerksberufe Südtirols. Sie klärte die Schüler über die verschiedenen Ausbildungsstandorte auf und stand den Schülern mit Tipps und Antworten zur Seite. Außerdem verwies sie auf
die Internetseite www.traumberuf.lvh.it, wo man sich über zahlreiche Berufe im Handwerk informieren und nach Ausbildungsplätzen in nächster Nähe suchen kann.

Hotelbesichtigung

Junggastwirtin Maria Pichler gab den Schülern einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe und informierte die Schüler über die Berufe des Kochs, der Servierfachkraft, des Hotelsekretärs des Hotelmanagers sowie auch über die Anforderungen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Daraufhin besichtigten ca. 70 Schüler vier Hotels im Ahrntal: Das Hotel „Schwarzenstein", das Hotel „Alpenschlössl", das Hotel „Ahrntaler Alpenhof" und das Hotel „Drumlerhof". Den Schülern wurde so die Möglichkeit geboten, in die Arbeitswelt im Hotel- und Gastgewerbe hineinzuschnuppern und die verschiedenen Berufe hautnah mitzuerleben. „Mit der Berufsinformationskampagne möchten wir die Schüler bei ihrer Berufswahl unterstützen. Durch die Hotelbesichtigungen erhalten Schüler einen konkreten Einblick in die vielfältigen und kreativen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe und haben die Möglichkeit aus erster Hand wichtige Informationen für ihre Berufswahl zu bekommen", unterstreicht HGJ-Obmann Anton Dalvai.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.