Kälte-/Klimatechniker: „Gute Fachkräfte garantieren Qualität!"

Wie wichtig eine gute Aus- und Weiterbildung für das Handwerk ist, war einer der Schwerpunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kälte- und Klimatechniker im lvh. Auch die für 2015 anstehende Umsetzung der F-Gas-Verordnung, der PED-Befähigung und des neuen Anlagenbuches waren Thema des Treffens. Dazu hörten die Anwesenden einen Fachvortrag eines Experten des Assofrigoristi.

„Wir brauchen qualifizierte Fachkräfte", betonte Christian Ungerer, der Obmann der Kälte- und Klimatechniker im lvh. „Die Zukunft unserer Betriebe baut auf gut ausgebildete Facharbeiter auf, die die hohen Qualitätsstandards unserer Dienstleistungen und Produkte garantieren", betonte er weiter und erwähnte in diesem Zug auch die Wichtigkeit der Landesmeisterschaft der praktischen Berufe, die alle zwei Jahre in der Messe Bozen kaeltetechniker jv_800ausgetragen wird. Neben einer soliden Ausbildung fördern solche Veranstaltungen auch die Berufskompetenz und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Nachwuchshandwerker", hob Ungerer hervor. Für 2015 wurde, mit dem Ziel die Lehrlingsausbildung noch weiter zu optimieren, ein Team aus Fachlehrern und Experten gebildet. Außerdem stehe im neuen Jahr die Umsetzung der F-Gas-Verordnung und der PED-Befähigung sowie des neuen Anlagenbuches auf dem Programm, informierte Ungerer die Anwesenden. Davon handelte auch der Impulsvortrag von Enrico Tisatto vom Assofrigoristi, dem Verband der italienischen Kältetechniker. Auf anschauliche und interessante Weise brachte der Experte den Anwesenden die komplexen Themen näher. Für das neue Jahr sind ebenso Weiterbildungskurse zur Liquidität und Finanzplanung geplant. Besonderer Schwerpunkt liegt aber in der berufspezifischen Weiterbildung, bei der gezielt die technischen Kenntnisse und Fertigkeiten vertieft werden sollen. Für die Organisation dieser spezialisierten Kurse wurde eine neue Abteilung in der lvh-Bildungswerkstatt eingerichtet.
Reinhard Ambach, der Vizeobmann der lvh-Berufsgruppe Installation und Facility, fand anerkennende Worte für die Berufsgemeinschaft der Kälte- und Klimatechniker. „Die zahlreichen Aktivitäten der Berufsgemeinschaft bringen einen großen Mehrwert für unsere Mitglieder", freute er sich. Anschließend gab er Aufschluss über das Richtpreisverzeichnis, die Bilaterale Körperschaft für das Handwerk sowie Sanifonds und ging dabei vor allem auf deren Vorteile für die Handwerker ein.
Im Rahmen der Versammlung gab Obmann Ungerer auch seine Absicht bekannt, im Laufe des ersten Halbjahres von seinem Amt als Obmann zurücktreten zu wollen. Er habe vor zwei Jahren den Vorsitz mit der Bedingung übernommen, ihn nach der Hälfte der Legislatur weiterzugeben. Er rief Interessierte dazu auf, sich beim Berufsbeirat zu melden oder geeignete und motivierte Kandidaten vorzuschlagen.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.