Marcello Cutrò bestätigt

Marcello Cutrò bestätigt

 Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerungstechniker im Landesverband der Handwerker (LVH) berichtete Obmann Marcello Cutrò über die komplexen Gesetze, die die korrekte Ausübung der Tätigkeit extrem erschwert. Er wurde als Obmann bestätigt.

Der Bereich der Feuerungstechniker ist stark von Normen und Vorschriften geprägt, vor allem UNI-Normen, welche die Überprüfungen und die Wartungen von Anlagen vorschreiben. Zu diesem Thema gab es bei den zuständigen Ämtern viele Interventionen. Nach der neuen Regelung mit der Abschaffung der verpflichtenden Abgasmessung bei Anlagen unter 35 Kilowatt wurden mit den Kaminkehrern Lösungen gesucht und die jeweiligen Zuständigkeiten diskutiert. Aktuelles Thema für die Branche ist die Eintragung in das Register der F-Gase.

Bruno Covi, Obmann der Berufsgruppe Installation im LVH, stellte den neuen Kollektivvertrag Installation/Metall und die Leistungen der Bilateralen Körperschaft vor. Referent Paolo De Mayda sprach über die Fördermöglichkeiten im energetischen Bereich, während die Firma KUEN FALCA eine kurze Produktvorstellung vornahm. Sie spendierte auch das anschließende Büffet. Bei der Wahl wurde Obmann Marcello Cutrò im Amt bestätigt. Der neue Berufsbeirat besteht aus Helmuth Vitroler, Vizeobmann, Mauro Mazzini, Marco Andreoli, Klemens Ganterer, Andrea Bonfante und Walter Spechtenhauser.

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.