34 Tischler beim Lehrlingswettbewerb

Bereits zum 20. Mal haben Südtirols Tischler vor Kurzem ihre besten Lehrlinge prämiert. Beim traditionellen Wettbewerb traten in der Berufsschule Bozen 34 Jugendliche gegeneinander an.

In den Werkstätten der Berufsschule Bozen kämpften vor Kurzem 34 Tischlerlehrlinge um einen Podiumsplatz beim 20. Lehrlingswettbewerb. In vorgegebener Zeit mussten sie je nach Lehrjahr einen Aktenkorb in Fichte (erstes Lehrjahr), eine Kleingebäckschale in Zirbel (zweites Lehrjahr), einen Zeitungsständer in Lärche (drittes Lehrjahr) oder einen Stehtisch in Lärche (viertes Lehrjahr) fertigen. Für die Kandidaten des vierten Lehrjahrs wurden dieselben Bewertungskriterien wie bei den WorldSkills angewandt. Mit der Unterstützung der Lehrbetriebe und Fachlehrer der Landesberufsschulen Meran, Bozen, Brixen und Bruneck hatten sich alle Kandidaten gut vorbereitet und zeigten während des Wettbewerbs großen Einsatz. Den ersten Platz ihrer Kategorie erarbeiteten sich Thomas Raifer aus Latzfons (erstes Lehrjahr), Simon Rader aus Toblach (zweites Lehrjahr), Tobias Plank aus Vahrn (drittes Lehrjahr) und Peter Profanter aus Villnöss (viertes Lehrjahr).

Kurt Egger, Obmann der Berufsgruppe Holz, bedankte sich bei allen Teilnehmern und insbesondere auch bei den Ausbildungsbetrieben für ihren vorbildlichen und engagierten Einsatz in der Berufsausbildung und bei den Hauptverantwortlichen Landeslehrlingswart Harald Laimer, Tischlerobmann Michael Gruber und seinem Beirat, sowie Peter Prieth, Direktor der Landesberufsschule Bozen und seinen Berufsschullehrern. Der Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit dem Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung organisiert. Die Bilaterale Körperschaft stiftete Geldpreise für die drei Topplatzierten aus jedem Lehrjahr.

Lehrlingswettbewerb Tischler WerkstattDie Lehrlinge fertigen ihre Werkstücke unter ZeitdruckLehrlingswettbewerb Tischler Teilnehmer zweites LehrjahrDie Teilnehmer aus dem zweiten Lehrjahr

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.