St. Pankraz feiert seinen EM-Dritten von Lille

Stolz dürfen die Ultner nicht nur auf ihre sportlichen Spitzenathleten sein, sondern auch auf die Leistungen der jungen Handwerker. Im Oktober erzielte der Bodenleger Benjamin Thaler beim europäischen Berufswettbewerb den erfolgreichen dritten Platz. Vor kurzem wurde Thaler im Rahmen einer Feier im Dorf geehrt.

pankraz siegesfeier_thaler_800Benjamin Thaler freute sich über die Gratulanten zu seiner herausragenden LeistungDie Kälte hielt Vertreter des Handwerks, der Gemeinde sowie Familie, Freunde und Kollegen nicht davon ab, den frischgebackenen Bronze-Europameisters Benjamin Thaler zu feiern. Der 25-jährige Bodenleger aus St. Pankraz war einer der 450 Wettbewerbsteilnehmer der Euroskills im Oktober in Lille, wo er sein exzellentes Können unter Beweis gestellt hat. Besonders stolz auf die Leistung des jungen Handwerkers zeigte sich lvh-Ortsobmann Georg Gruber: „Benjamin ist ein Vorzeigebeispiel für die jungen Menschen und gleichzeitig Botschafter für unsere Berufsausbildung." Überzeugt, dass solche Leistungen sehr wertvoll für das Land Südtirol sind, war auch der Bürgermeister von St. Pankraz Thomas Holzner, der dem Junghandwerker im Rahmen der Ehrung gratulierte. lvh-Direktor Thomas Pardeller betonte, dass dieses Ergebnisse auch Verdienst der guten Vorbereitung durch den Betreuer Andreas Holzer und den Lehrbetrieb Andreas Egger sei. „Zusätzlich zu Talent und Motivation der jungen Wettkampfteilnehmer bedarf es immer auch der Flexibilität und des Verständnisses von Seiten des Arbeitgebes. Bei ihnen möchte ich mich ganz besonders bedanken", so Pardeller. Für seine hervorragenden Leistungen wurde Benjamin Thaler von den lokalen Handwerkern ein Speckbrett mit eingravierter Widmung und Auszeichnung überreicht, das mit typischen Ultner Produkten bestückt war.
Bei leckeren Ultner Spezialitäten wie Brot, Glühwein, Speck, Käse und Krapfen, die die lvh-Ortsgruppe zur Verfügung gestellt hat, ließengeladenen Gäste und Benjamin Thaler die kleine Dorffeier ausklingen. Dank für die Unterstützung sprach Ortsobmann Gruber dem Wintersportverein, dem Tourismusverein, der Freiwillige Feuerwehr, Ultental Marketing, Charlys Pub und dem Hotel Waltershof.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.