Jetzt neu: Richtpreisverzeichnisse 2014

Seit Kurzem steht die neue Ausgabe der Richtpreisverzeichnisse für die Ausarbeitung von Kostenvoranschlägen für Hoch- und Tiefbauarbeiten in digitalem Format zur Verfügung. Am 22. Oktober findet in der Handelskammer Bozen eine Veranstaltung statt, bei der verschiedene Erfassungssysteme von Richtpreisen vorgestellt werden.

richtpreisverzeichnis 650Heuer wurden die Richtpreisverzeichnisse für Hoch- und Tiefbauarbeiten von der Handelskammer Bozen in Kooperation mit der Agentur für die öffentlichen Verfahren ajouriert. Zu diesem Zweck wurden in der Handelskammer der Preiskoordinierungsausschuss sowie die jeweiligen Preisgremien für Hochbauten, Tiefbauten und elektrische Anlagen und Sonderanlagen eingerichtet. Diese setzen sich aus Vertreter/innen der Wirtschaftsverbände und der zuständigen öffentlichen Behörden zusammen. Die Preisgremien arbeiten aufgrund der Richtlinien des Koordinierungsausschusses, dessen Präsident Christof Oberrauch von der Durst Phototechnik AG mit Sitz in Brixen ist. Präsident des Preisgremiums Hochbau ist der lvh-Obmann der Berufsgruppe Baugewerbe Markus Bernard von der Bernard Bau GmbH. Dem Preisgremium Tiefbau sitzt Horst Pichler, Obmann der lvh-Berufsgruppe Metall, von der Metall Pichler KG vor, während Martin Haller von der Firma Elektro A. Haller OHG, Obmann der Berufsgruppe Installation und Facility im lvh, Präsident des Preisgremiums Anlagen ist.
„Die gute Zusammenarbeit zwischen den Fachleuten aus der öffentlichen Verwaltung und den Vertreter/innen der Verbände und Freiberufler hat die erfolgreiche Ausarbeitung der Richtpreisverzeichnisse ermöglicht. Diese Tätigkeit stellt für den gesamten Südtiroler Bausektor eine wichtige Dienstleistung dar und fördert die Transparenz in der Erstellung der Kostenvoranschläge für Hoch- und Tiefbauten", informiert Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Workshop am 22. Oktober

richtpreis tiefbauDie Handelskammer organisiert am 22. Oktober einen Workshop mit dem Ziel, Ideen für die Ausgabe 2015 der Richtpreisverzeichnisse für Hoch- und Tiefbauarbeiten der Autonomen Provinz Bozen zu sammeln und einen Überblick über die Führung von verschiedenen Richtpreisverzeichnissen zu erhalten. Ab 14.00 Uhr stellen ausgewählte Referent/innen aus Nordbayern, aus Ligurien und von der Handelskammer Verona die Vorgehensweise zur Gestaltung von verschiedenen Richtpreisverzeichnissen. Die Zielgruppe der Veranstaltung sind Freiberufler und Unternehmen aus dem Bausektor sowie Privatbürger/innen und Körperschaften, die Aufträge für die Durchführung von Hoch- und Tiefbauarbeiten erteilen. Anschließend haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, offene Fragen sowie Anregungen mit den Experten direkt zu besprechen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung auf der Internetseite des Wifi ist aus organisatorischen Gründen innerhalb 18. Oktober 2014 erforderlich, da die Plätze limitiert sind. Es wird eine Simultanübersetzung angeboten.

Bei Fragen und Unklarheiten können sich lvh-Mitglieder direkt an den Kompetenzbereich Bau/Installation wenden.

Downloads:

Richtpreisverzeichnis für Hochbauarbeiten 2014

Richtpreisverzeichnis für Tiefbauarbeiten 2014

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.