Kaminkehrer wollen Zusammenarbeit ausbauen

Immer mehr müssen die Kaminkehrer hohen technischen Anforderungen gerecht werden. Die Qualitätssicherung soll aber auch weiterhin gewährleistet werden. Um diese und andere Themen ging es bei der diesjährigen Jahresversammlung der Kaminkehrer im lvh.

IMG 4068„Wie von allen Handwerkern wird auch von den Kaminkehrern höchste Professionalität, Qualität und Beratung verlangt", erklärt Richard Schupfer, Obmann der Kaminkehrer im lvh im Rahmen der Jahresversammlung. Aufgrund der zunehmenden Normen und neuen Bestimmungen sollen die Dienstleistungen und Schulungen noch mehr an die Erfordernisse der Technik angewandt werden. „Wir sind auf dem richtigen Weg, aber es gibt noch viele Bereiche, mit denen wir uns noch intensiver auseinandersetzen müssen wie z.B. die Verantwortung des Kaminkehrers gegenüber dem Kunden, die Rechtssicherheit, Vereinfachungen bei der Anstellung von Jugendlichen und den Bürokratieabbau", unterstrich Schupfer. Ausbauen will die lvh-Berufsgemeinschaft die Zusammenarbeit mit den Landesämtern, vor allem aber mit den anderen Berufsgemeinschaften wie z.B. den Installateuren für Heizungs- und sanitäre Anlagen, den Hafnern und auch den Bau- und Galanteriespenglern. In dieselbe Kerbe schlug auch lvh-Vizepräsident Martin Haller. „Ohne Zusammenarbeit geht bei den Kaminkehrern nichts. Die Zusammenarbeit soll aber nicht nur mit den anderen Berufsgemeinschaften gepflegt, sondern auch unter den Berufskollegen und mit dem Verband gelebt werden. Die letzten Jahre haben gezeigt, wie viel wir gemeinsam bewegen können und in diese Richtung sollten wir auch in Zukunft weiter arbeiten", betonte Haller.
Neben einem Vortrag über Emissionen der Heizanlagen durch den Amtsdirektor für Luft und Lärm Georg Pichler und einem Referat über Arbeit und Sicherheit in beengten Räumen durch Christian Niklaus wurden auch drei neue Meister geehrt: Simon Bergamo, Fabian Dorfmann und Alexander Mittelberger.

Im Bild: Richard Schupfer, Obmann der Kaminkehrer im lvh

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.