Junges Handwerk in Vöran auf Vormarsch

 

Die Sensibilisierung für praktische Berufe im Handwerk, die Teilnahme an öffentlichen Aufträgen sowie die Wichtigkeit einer starken Interessensvertretung standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahresversammlung der Handwerker von Vöran.

Josef Reiterer, lvh-Ortsobmann von VöranJosef Reiterer, lvh-Ortsobmann von VöranDem jungen Unternehmertum Sichtbarkeit zu geben und Lust auf eine Ausbildung im Handwerk zu machen zählen zu den primären Zielen der lvh-Ortsgruppe Vöran. Dies betonte im Rahmen der jüngsten Jahresversammlung der Handwerker Ortsobmann Josef Reiterer. 2020 wurde die Junghandwerkergruppe Tschögglberg gegründet, welche auf Landes- und Ortsebene Initiativen und Ideen im Sinne der Jungunternehmer umsetzen möchte. Gemeinsam mit dem lvh und vor allem auch durch die Imagekampagne Generation H sollen junge Menschen für das Handwerk begeistert werden.

Der lvh versteht sich seit 75 Jahren als aktive Interessensvertretung von rund 8.000 Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen in Südtirol. „Die Lobbyarbeit und Einflussnahme bei den politischen Vertretern, sei es auf Gemeinde-, Landes- und Staatsebene, ist gerade in Krisenzeiten sehr wichtig, dies hat Corona ganz klar gezeigt. Der Verband war und ist uns nach wie vor eine große Stütze. Covid-19 hat uns nämlich vor ganz neue und zum Teil sehr schwierige Herausforderungen gestellt“, betonte Horst Fritz in Vertretung des lvh-Bezirksobmanns im Burggrafenamt Mathias Piazzi. Daher müssten schon jetzt konkrete Überlegungen hinsichtlich nachhaltiger Strategie- und Unterstützungsmaßnahmen gemacht werden.

Eine bedeutende Beratungsrolle nimmt der lvh in Hinblick auf die öffentlichen Aufträge ein. Seit jeher ist es Ziel des Verbandes, kleinen und mittleren Betrieben den Zugang zu Ausschreibungen zu ermöglichen. Desiree Schmidt des lvh-Kompetenzzentrums für Bau und Installation erläuterte im Detail die Auftragsvergabe und Beauftragungsmodalitäten. Vor allem erinnerte sie auch an die Eintragung und Aktualisierung in den elektronischen Portalen, welche für die Teilnahme an einer öffentlichen Ausschreibung erforderlich sind.

Über Steuerneuheiten, Steuerabzüge und sämtliche steuerrechtliche Details informierte lvh-Bezirksbüroleiter von Meran und Schlanders Peter Hofer. Gast der Online-Versammlung waren auch Bürgermeister Thomas Egger, Vizebürgermeister Franz Innerhofer und Handwerksreferentin Daniela Mittelberger.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.