Die Handwerker von morgen

Die Jugend stand neben vielen weiteren wichtigen Themen im Mittelpunkt der Ortsversammlung Lüsen. Die Anwesenden waren sich einig: Die Förderung von jungen Talenten ist für die Zukunft sehr wichtig.

Die lvh-Ortsversammlung in Lüsen Die lvh-Ortsversammlung in Lüsen Bernhard Kier, lvh-Ortsobmann von Lüsen, freute sich über das zahlreiche Erscheinen bei der Ortsversammlung in Lüsen: „Es ist schön zu sehen, wie groß das Engagement hier vor Ort ist. Ich wünsche allen Betrieben ein erfolgreiches Jahr 2020.“ Die Förderung der Jugend war eines der Themen, die im Rahmen der Ortsversammlung in den Mittelpunkt gerückt wurde. „Es ist wichtig, dass die Handwerksberufe bereits in den Schulen präsenter werden. Die Kinder und Jugendlichen sind schließlich unsere Zukunft“, sagte Bezirksobmann Siegfried Unterweger. Umso mehr freute er sich über die zahlreichen Projekte, die junge Südtiroler miteinbinden. „Veranstaltungen wie die WorldSkills Kazan zeigen welches Potenzial in unserer Jugend steckt. Dies muss weiterhin gefördert werden“, betonte Unterweger.

Lüsens Bürgermeister Josef Maria Fischnaller ging auf das Thema ebenso ein und konnte erfreulich berichten, dass der Nachwuchs derzeit bei den Handwerksbetrieben in Lüsen gewährleistet ist. „Handwerk hat Zukunft und es ist deshalb wichtig, dass die jüngeren Generationen das Handwerk weiterhin so schätzen“, betonte der Bürgermeister. Zudem berichtete er über die große Bautätigkeit vor Ort. „Bis zum Frühling dieses Jahres sollte der Ausbau der Schmiede abgeschlossen sein. Die Arbeiten werden über das Leader-Projekt finanziert.“

Andreas Palo von der lvh-Abteilung Gewerkschaften referierte bei der Ortsversammlung über das Thema „Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer“. Dabei ging er auf die verschiedenen Arten des Welfare ein und erklärte die Plattform „Trecuori“.

Patrick Eccel, Leiter des lvh-Bezirksbüro Brixen sprach über die Neuheiten im rechtlichen und steuerlichen Bereich. Unter anderem erklärte er steuer- und arbeitsrechtliche Neuerungen 2019 und gab einen übersichtlichen Ausblick für das Jahr 2020.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.