Unterlandler Handwerker halten Jahreshauptversammlungen ab

Vor Kurzem haben in einigen Unterlandler Gemeinden die traditionellen lvh-Jahreshauptversammlungen stattgefunden, bei denen die Handwerker über die wichtigsten wirtschaftlichen Themen diskutiert haben und die Tätigkeitsberichte von 2014 vorgestellt wurden. Großes Thema waren neben den Berichten auf Orts-, Bezirks- und Verbandsebene außerdem die bevorstehenden Gemeinderatswahlen. Die Anwesenden wurden dazu aufgerufen, sich am 10. Mai aktiv, sei es als Kandidat oder als Wähler, für das Handwerk einzusetzen, um die Mitbestimmung der Wirtschaft in den Gemeinden der Dörfern zu sichern.

Rizzolli-Georg---BO-UnterlandBesonders die öffentlichen Ausschreibungen, die Lehrlingsausbildung, das Kreditwesen und die Neuerungen im Arbeits- und Steuerrecht standen vor Kurzem bei den lvh-Jahreshauptversammlungen von Altrei, Branzoll, Kurtinig, Margreid, Neumarkt und Truden im Fokus der Diskussionen. Bei einigen Treffen waren auch der „Masterplan Handwerk", ein Forderungskatalog des lvh, der in den nächsten Jahren nach und nach umgesetzt werden soll, und eine Einführung in das zukunftsweisende Thema der „Megatrends" Gegenstand der Gesprächsrunden. Letztere seien vor allem für die kleinstrukturierten Betriebe Südtirols eine mögliche Chance, sich neu am Markt zu beweisen und die Produktpalette sinnvoll zu erweitern.
Georg Rizzolli, Bezirksobmann des Unterlandes, betonte bei den Versammlungen die Wichtigkeit einer starken Vertretung des Handwerks in den Gemeinden. „Bei den kommenden Gemeinderatswahlen brauchen wir motivierte Kandidaten, die die Anliegen der Wirtschaft in den Gemeindestuben voranbringen!", betonte Rizzolli. „Die Kandidaten wiederum brauchen unsere Unterstützung und den Rückhalt aus der Bevölkerung", hob er außerdem hervor und rief die Anwesenden dazu auf, sich am 10. Mai an der Wahl zu beteiligen. Außerdem zeigte er den Anwesenden die konkreten Vorteile einer Mitgliedschaft im Verband auf und unterstrich die Wichtigkeit eines guten Zusammenhalts unter den Handwerkern Südtirols.

Mich-Franco---OO-Neumarkt---Obmann-Elektromechaniker

Neumarkt: Wirtschaftsschau „Handwerk unter den Lauben" großer Erfolg

Bei der Ortsversammlung in Neumarkt stand alles im Zeichen der 2014 veranstalteten Wirtschaftsschau „Handwerk unter den Lauben", die sich als wahrer Publikumsmagnet erwiesen hat und von der Ortsobmann Franco Mich erfreut einige Höhepunkte präsentierte.


Lentsch-Robert---OO-BranzollDer Meistertitel als Mehrwert in Branzoll

Der besondere Stellenwert des Meistertitels und der Mehrwert, der sich dem Kunden durch diese Zusatzqualifikation ergibt, stand bei der Versammlung der Ortsgruppe von Branzoll, der Robert Lentsch vorsitzt, an der Tagesordnung.

 


Amegg-Werner---OO-Margreid

Rege Tätigkeit in Margreid

Auf besonders viele Tätigkeiten blickten die Handwerker von Margreid mit Obmann Werner Amegg zurück, die sich das ganze Jahr über an verschiedenen Aktivitäten, die auch dem wohltätigen Zweck gewidmet waren, beteiligt haben.

 


Ventir-Alfred---OO-TrudenFlächendeckendes Internet in Truden

Die Trudner Ortsgruppe um Obmann Alfred Ventir erfuhr im Rahmen der Versammlung über den aktuellen Stand der Internetanbindung des Ortes, die demnächst flächendeckend im gesamten Gemeindegebiet realisiert werden soll.

 


Moscon-Walter---OO-Kurtinig

„Split Payment" bei den Handwerkern von Kurtinig in der Kritik

In Kurtinig kritisierten die lvh-Handwerker um Obmann Walter Moscon vor allem das „Split Payment", das als Bankrotterklärung des Staates betitelt wurde. Großes Einsparpotenzial sah man bei den öffentlichen Stellen.

 


givani adam oo altreiIn Altrei Schwarzarbeit großes Problem

In Altrei war im vergangenen Jahr besonders die Schwarzarbeit ein großes Thema, berichtete Ortsobmann Adam Givani, und man habe inzwischen viel unternommen, um dem Problem entgegenzuwirken.

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.