Hafner wieder erfolgreich bei Europameisterschaft

Letzte Woche fand im oberösterreichischen Wels die Europameisterschaft der Hafner statt, an der auch ein Südtiroler Lehrling teilnahm. Martin Rungg aus Prad erlangte dabei den hervorragenden vierten Platz.

hafner em_800Martin Rungg während des WettbewerbsAlle vier Jahre wird die Europameisterschaft der Hafner organisiert. Der Berufswettbewerb wurde in Wels in Österreich ausgetragen, an dem sich sieben europäische Nationen beteiligten. Mit von der Partie war auch dieses Jahr wiederum Südtirol mit einem jungen Teilnehmer, dem 22jährigen Junghandwerker Martin Rungg. „Wir sind sehr stolz auf Martin, der als Lehrling gegen mehrere Gesellen und sogar einen Meister antrat", berichtet lvh-Obmann der Hafner Stefan Theil stolz. Die Wettbewerbsaufgabe bestand darin, in zweieinhalb Tagen einen Kachelofen mit Feuerraum und Zugverlauf zu bauen. Martin Rungg hat aufgrund seiner Maßgenauigkeit und Präzision den hervorragenden vierten Platz erzielt. Vorbereitet hat sich der junge Hafner gemeinsam mit seinen zwei Trainern Florian Hofer und Stefan Pedoth, die Martin während des Wettbewerbs auch mental zur Seite standen. „Großer Dank gilt auch dem Lehrbetrieb Thermoton, der Martin die Teilnahme an diesem Wettbewerb ermöglicht und ihn stark unterstützt hat", unterstreicht Theil. Gewonnen hat der Teilnehmer aus der Schweiz, dem die Südtiroler Vertreter herzlich gratuliert haben.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.