Parkettleger-Europameisterschaft im Rahmen der Arredo

Am 12. und 13. März 2016 werden in Südtirol Europas beste Boden- und Parkettleger gesucht. Organisiert wird die Parkettleger-Europameisterschaft von der Berufsgemeinschaft der Bodenleger im Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister.

parkettleger 800Junge Parkettleger bei der ArbeitHolzfußböden sind in Europa seit dem Mittelalter bekannt. Die einfachen Bretterböden entwickelten sich ab dem 16. Jahrhundert zu kunstvollen Parkettböden, die in der Neuzeit ihren Weg in die Häuser und Wohnungen fanden. Das traditionsreiche Handwerk der Parkettleger steht am 12. und 13. März, dem ersten Wochenende der Einrichtungsmesse Arredo, im Rampenlicht, wenn talentierte Bodenlegerlehrlinge aus elf europäischen Ländern ihr Können bei der Europameisterschaft der Parkettleger unter Beweise stellen. „Jugendliche aus allen Ecken Europas sollen im Rahmen dieser Meisterschaft die Möglichkeit bekommen, unser Handwerk zu erlernen und internationale Netzwerke zu knüpfen. Das ist unser kleiner Beitrag zu einer besseren Vereinigung Europas", erklärt Bodenlegerobmann Paul Fischnaller stolz.
Sechs Länder werden offiziell am Wettbewerb teilnehmen: Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, Rumänien und Südtirol/Italien. Vertreter weiterer fünf Länder, nämlich Bulgarien, Irland, Frankreich, Dänemark und Weißrussland sind eingeladen, dem Wettbewerb als Gastland beizuwohnen. Organisator und Träger dieses internationalen Fachkräftetreffens ist die Berufsgemeinschaft der Bodenleger im Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister rund um Obmann Paul Fischnaller. „Internationale Wettbewerbe wie dieser unterstreichen immer wieder die Wichtigkeit einer optimalen Ausbildung. Das Streben nach einem einheitlichen Ausbildungslevel und Stand der Technik in Europa ist für uns Boden- und Parkettleger schon lange Herzensangelegenheit. Dabei leistet im Bodenlegerhandwerk die EUFA eine große Hilfe in der Entwicklung der Ausbildungsmöglichkeiten, die auch jenen Ländern zugutekommt, die keine Berufsschulen besitzen", erklärt Fischnaller die Hintergründe. „Die europaweite Ausbildungstätigkeit hat auch unsere Forderung an die Landespolitik, dass 4. Lehrjahr zugesprochen zu bekommen, noch weiter intensiviert."

Der Ablauf des Wettbewerbs

Am Freitag, 11. März 2016 werden am Nachmittag die Teilnehmer, Juroren und offiziellen Vertreter der Delegationen im Messegelände empfangen, über die Wettbewerbsaufgaben unterrichtet und erhalten die Maschineneinweisung.
Der Wettbewerb beginnt dann am Samstag, den 12. März 2016 und endet am Sonntag, den 13. März 2016 um 12:00 Uhr mit der anschließenden Siegerehrung.

Berufswettbewerbe hoch drei

Im Rahmen der Arredo 2016 finden gleich zwei Berufswettbewerbe statt: Neben der Europameisterschaft der Boden- und Parkettleger wird am ersten Messewochenende in der Halle D der traditionelle Lehrlingswettbewerb der Tischler organisiert, der sich in den letzten Jahren zu einem spannenden und beliebten Publikumsmagnet entwickelt hat. 41 Lehrlinge werden dabei gegeneinander antreten. Am zweiten Messewochenende steht der Lehrlingswettbewerb der Maler und Lackierer im Mittelpunkt, den die lvh-Berufsgemeinschaft gemeinsam mit der Berufsschule Schlanders organisiert hat. Ins Rennen gehen sechs Lehrlinge.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.