Gruber führt weiter die Handwerker an

ST. PANKRAZ – Im Rahmen der jüngsten Ortsversammlung blickte der Ortsausschuss auf den Erfolg der Ultner Wirtschaftsschau zurück. Gleichzeitig fanden auch die Neuwahlen der Ortsgruppe statt.
Georg Tumpfer, Stefan Paris, Karin Lösch, Georg Gruber und Jürgen Tratter.Sie gehörte zu den Höhepunkten des Handwerks im Jahr 2017: die Ultner Wirtschaftsschau. 9000 Besucher aus Südtirol aber auch den Nachbarländern strömten nach Ulten, um sich das Leistungsspektrum vor Ort anzusehen. „Gemeinsam mit der Ortsgruppe Ulten ist es uns gelungen, eine Wirtschaftsschau zu organisieren, von der noch heute gesprochen wird. Ziel war es, das innovative und einzigartige Ultner Handwerk zur Schau zu stellen. Mit Stolz dürfen wir sagen, dass uns das gelungen ist“, sagte lvh-Ortsobmann von St. Pankraz Georg Gruber.
Ein Thema, mit dem die Handwerker auch in den nächsten Jahren konfrontiert sein werden, ist der Fachkräftemangel. Hier gelte unbedingter Handlungsbedarf. „Wir müssen unbedingt vermehrt Lehrlinge auszubilden. Voraussetzung, um junge Menschen überhaupt das Handwerk näher zu bringen ist, ihnen die spannenden Handwerksberufe konkret zu zeigen, sie in unsere Betriebe einzuladen und so Lust auf eine Berufsausbildung zu machen“, ist Gruber überzeugt.
Thema der Versammlung war eine ebenso große Herausforderung für das Handwerk sprich die Digitalisierung. lvh-Bezirksobmann Mathias Piazzi sprach über das Digitalisierungspotential in den Betrieben. Es seien auch kleine digitale Schritte, welche die Unternehmen effizienter und produktiver werden lassen. Bürgermeister Thomas Holzer und Vize-Bürgermeister Christian Holzner bedankten sich bei den Handwerkern für die gute Zusammenarbeit und riefen auf, sich gemeinsam für weniger Bürokratie und Belastungen der Betriebe einzusetzen.
Den Abschluss der Versammlung bildete die Neuwahl des Ortsausschusses. Dabei wurde Georg Gruber (Tischlerei Gruber Ohg) einstimmig als lvh-Ortsobmann bestätigt. An seiner Seite mitarbeiten werden Karin Lösch (Holzner Josef & Söhne GmbH) als Vertreterin der Frauen, Stefan Paris (Installationsbetrieb Paris Stefan), Jürgen Tratter (Tratter KG) und Georg Tumpfer (Auto Heinrich KG) als Vertreter der Junghandwerker. Zum Vertreter der Althandwerker wurde Serafin Tratter ernannt.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.