Öffentliche Verwaltung: Kommunikation nur mehr digital!

Anfragen um Beihilfen sowie Anträge von Auszahlungen und jegliche Unterlagen in Papierform werden bei der öffentlichen Verwaltung nicht mehr angenommen. Die Regelung, die bereits seit 2013 gelten sollte, wird nun seit Anfang Jänner rigoros durchgeführt.

Cienpies Design 116666242 mail 298Unternehmen, die Unterlagen bei der öffentlichen Verwaltung einreichen, müssen dies in elektronischer Form über eine PEC-Adresse machen. Wenn Pläne übermittelt werden, darf die Mail-Nachricht die Größe von 20 Megabyte nicht überschreiten, ansonsten muss das Mail gesplittet werden. Für die Unternehmen gibt es auch die Möglichkeit, die Unterlagen mit Unterstützung des Wirtschaftsverbandes einreichen zu lassen. Mit der Vollmacht des Mitgliedbetriebs kann auch der Wirtschaftsverband die Unterlagen an die zuständigen Stellen weiterleiten.

Bei Fragen steht den lvh-Mitgliedern die Finanz- und Kreditabteilung unter der Nummer 0471 323263 gerne zur Verfügung.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.