lvh und HGJ in Südtirols Mittelschulen

Lust machen auf die praktischen Berufe im Handwerk und im Hotel- und Gastgewerbe – das ist das Ziel der Berufsinformationskampagne des lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister (lvh) und der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ). Beide Organisationen touren auch im kommenden Schuljahr wieder gemeinsam durch die Mittelschulen Südtirols und informieren über die Berufe und die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Besuch hoellrigl_700Vor wenigen Tagen fand ein Abschlussgespräch zwischen den beiden Organisationen und Schulamtsleiter Peter Höllrigl statt. Im Rahmen des Treffens tauschte man sich nicht nur über die Erfahrungen des vergangenen Schuljahres aus, sondern legte den Fokus bereits auf die diesjährige Informationskampagne, welche mit Schulbeginn starten wird. Ziel wird auch im kommenden Schuljahr sein, möglichst viele Schüler über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in diesen beiden wichtigen Wirtschaftszweigen zu informieren. Aufgrund zahlreicher Erfahrungen im Rahmen der vergangenen Schulbesuche sowie Gesprächen mit den verantwortlichen Lehrpersonen haben beide Verbände ein neues Konzept für eine Vorverlegung der Berufsinformationskampagne in die zweiten Klassen ausgearbeitet. Unterstützung für diesen Vorschlag kam auch von Schulamtsleiter Höllrigl.
Wie gehabt werden den Klassen neben den theoretischen Informationen auch Betriebsbesichtigungen in Handwerksbetrieben und Hotels angeboten. „Wir besuchen mit den Schülern interessante Betriebe, damit sie hautnah erleben, wie vielfältig und kreativ die Arbeit im den unterschiedlichen Bereichen ist. Dabei erhalten die Schüler vor Ort einen Einblick in die tägliche Arbeit", betonen Jasmin Fischnaller, Vorsitzende der Junghandwerker im lvh und HGJ-Obmann Anton Dalvai.
Heuer haben die Schulen die Möglichkeit, bei den Landesmeisterschaften der Berufe Anfang Oktober dabei zu sein und dort die Arbeit von 33 verschiedenen Berufen hautnah mitzuerleben.

3.500 Mittelschüler informiert

Im vergangenen Schuljahr besuchten lvh und HGJ gemeinsam 59 der insgesamt 67 deutsch- und ladinischsprachigen Mittelschulen und konnten so rund 3500 Mittelschulabgänger in die Berufswelten des Handwerks und der Gastronomie einführen. Dass die Junghandwerker und die HGJ mit der Berufsinformationskampagne einen wichtigen Beitrag zur Berufsfindung junger Menschen leisten, davon sind auch lvh-Präsident Gert Lanz und HGV-Präsident Manfred Pinzger überzeugt. „Je mehr Informationen wir den Mittelschulabgängern geben, desto gezielter und sicherer können sie mit ihren Eltern die Berufsentscheidung treffen", sind sich Lanz und Pinzger einig.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.