Neue Auflage von „Multitalent Beton“

 

Die Maurer und Baumeister im lvh haben gemeinsam mit der Architektenkammer und der Firma Schöck eine weitere Fortbildungsveranstaltung organisiert.

Trittschall und thermische Trennelemente von der Planung bis zum Einbau war der Titel des ersten „Mulitalent-Beton-Serie“ im Jahr 2020. Wiederum wurden theoretische und praktische Inhalte geschickt kombiniert, sodass die über 70 Teilnehmer wertvolle Neuigkeiten zum Thema mit nach Hause nehmen konnten. „Im Mittelpunkt der Fortbildungsreihe steht nach wie vor die technische Weiterbildung zu spezifischen Themen. Es freut mich sehr, dass Unternehmer wie Architekten diese Weiterbildungsangebot so zahlreich nutzen“, betonte der Obmann der Maurer und Baumeister im lvh Martin Gebhard.

Im ersten Teil informierte das Schöck Team über allgemeine technische Informationen zum Thema Trittschall und thermische Trennelemente und zeigte konkrete Beispiele auf. Weiter ausgeführt wurde das Thema von einem Vertreter der Klimahausagentur. Zeno Schöck erläuterte die Gestaltung des Richtpreisverzeichnisses.

Der Fokus des praktischen Teils lag auf dem baustellengerechten Einbau der Tronsole und den punktuellen Isokörben sowie des neuen Alphadock-Moduls.

„Es war wiederum eine sehr informative Veranstaltung. Weitere Module sind bereits in Ausarbeitung und die Zusammenarbeit mit der Architektenkammer soll weiter intensiviert werden“, betont Gebhard.

Im Bild: Praktisches Training im Rahmen der Fortbildung Multitalent BetonMultitalent Beton

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.