Kiens: Handwerker schmieden große Pläne

2017 soll in Kiens erstmals eine große Wirtschaftsschau organisiert werden. Über die Vorbereitungen und Pläne wurde kürzlich in der lvh-Ortsversammlung berichtet.

Weger-Ulrich---OO-KiensDie einzelnen Wirtschaftssparten sind in der Gemeinde Kiens gut aufgestellt. „Besonders das Handwerk stellt einen starken Wirtschaftspfeiler dar, den man in Rahmen einer Leistungsschau im Jahr 2017 der gesamten Südtiroler Bevölkerung präsentieren möchte", erklärte lvh-Obmann Ulrich Weger. Schließlich sei das Handwerk ein nicht wegzudenkender Arbeitgeber und Ausbilder sowie Garant für die Nahversorgung im Ort. Die volle Unterstützung bei der Organisation der geplanten Wirtschaftsschau sicherte Bürgermeister Andreas Falkensteiner zu. Hilfeleistung erhalten die Handwerker außerdem vom Handwerkerverband selbst, der das Organisationskomitee von der Ideenfindung über die Planung und Umsetzung bis hin zur Abrechnung begleitet. „Wichtig ist, dass die verschiedenen Wirtschaftszweige lösungsorientiert zusammenarbeiten und ein stimmiges Gesamtkonzept für eine optimale Sichtbarkeit für ein breites Publikum zustande kommt", betonte lvh-Mitarbeiterin Lorena Ruaz. Eine Leistungsschau biete vor allem auch die Gelegenheit innovative Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. „Der lvh berät die Mitglieder gerne über mögliche Förderungen für innovative Ideen, erst kürzlich wurde eine Kooperation zwischen Verband und dem Fraunhofer Institut abgeschlossen, um die Forschungs- und Entwicklungsarbeit in den Betrieben noch stärker zu forcieren", berichtete lvh-Bezirksobmann Josef Schwärzer.
In der Versammlung wurden die zahlreich anwesenden Unternehmer auch über die neuen steuerlichen und rechtlichen Aspekte durch lvh-Mitarbeiter Peter Tratter aufgeklärt.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.