Eppan setzt große Hoffnung in „Nadelöhr Pillhof"

Das akute Verkehrsproblem im Bereich Pillhof stellt die Eppaner Handwerker täglich vor große Geduldsproben. Eine Untertunnelung soll sowohl eine Verkehrsentlastung als auch bessere Erreichbarkeit zur Folge haben.

pertoll markus_600Markus Pertoll, lvh-Ortsobmann von EppanEin Tunnel mit einer Länge von 495 Metern soll die Pillhof-Kreuzung wieder befahrbar machen. Ein Projekt, auf das die Eppaner Handwerker aber auch die unzähligen Wirtschaftstreibenden und Pendler aus der umliegenden Umgebung hart warten. „Jeden Tag kommt es an dieser Kreuzung zu großen Verzögerungen aufgrund des starken Verkehrsaufkommens. Für Unternehmen bedeuten die langen Wartezeiten täglich einen großen Zeit- und Kostenverlust", unterstrich der Obmann der Handwerker von Eppan Markus Pertoll im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Ortsversammlung. Im Detail erläutert wurde das Projekt „Nadelöhr Pillhof" von Gemeindereferent Reinhard Zublasing: „Der Bau eines Tunnels bringt gleich zwei Vorteile mit sich: zum einen gäbe es keine Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauphase, zum anderen wäre der Tunnel die ideale Lösung für die Verkehrsentlastung und eine bessere Erreichbarkeit durch die Vermeidung von Staus." Die Südtiroler Landesregierung hat sich bereits für den Tunnel ausgesprochen. Zur Zeit befindet sich das Projekt noch in der Planungsphase. Durch den Bau erhoffen sich die lokalen Handwerker auch neue Aufträge, die ihm Rahmen der Ausschreibung vergeben werden.
Neben dem Verkehrsprojekt wurden im Rahmen der Sitzung auch weitere Themenschwerpunkte im Handwerk auf Landesebene sowie die Aktivität der Ortsgruppe aufgezeigt. Stolz sind die Handwerker auf die Organisation des ersten Tages der Orientierung, der letztes Jahr in der Mittelschule von Eppan veranstaltet wurde und für große Begeisterung unter den Schülern sorgte. Unter der Federführung von Markus Pertoll wurde das Schulgelände in eine einzigartige lebende Werkstatt verwandelt, in der die Schüler je nach Interesse ihre vier Traumberufe aus den Branchen des Handwerks, des Hotel- und Gastgewerbes und des Handels besuchen und auf direkte Tuchfühlung mit den praktischen Berufen gehen konnten. Aktuell laufen bereits die Vorbereitungen für die Wirtschaftsschau Eppan Produktiv im Jahr 2018.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.