Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE

Mutterschaft in der Sonderverwaltung

Leistungsberechtigte

Beschäftigte, die ausschließlich in der Sonderverwaltung des NISF eingetragen sind und keine Rente beziehen; laut Gesetz zur Finanzierung der Mutter-/Vaterschaft zahlen diese den Beitrag mit erhöhtem Steuersatz ein.

Ihr Ansprechpartner im lvh
Mutterschaft in der Sonderverwaltung
Andreas Innerhofer
Koordinator Patronat INAPA
Bezirksbüro Meran
E-Mail:  inapa@lvh.it
Mutterschaft in der Sonderverwaltung
Klaus Dander
Patronat INAPA
Bezirksbüro Bruneck
E-Mail:  inapa@lvh.it
Mutterschaft in der Sonderverwaltung
Sonia Kompatscher
Patronat INAPA
Hauptsitz Bozen
Mutterschaft in der Sonderverwaltung
dott.ssa Annalisa Petilli
Patronat INAPA
Hauptsitz Bozen
E-Mail:  inapa@lvh.it
Mutterschaft in der Sonderverwaltung
Johanna Thaler
Patronat INAPA
Bezirksbüro Brixen
E-Mail:  inapa@lvh.it
/
Leistugnsausmaß-und dauer
Leistungsauszahlung
Voraussetzung

Leistungsausmaß und Leistungsdauer

Bei Entbindung stehen dieselben Zeiträume zu, die für Lohnabhängige vorgesehen sind.

Bei einer in- bzw. ausländischen Adoption oder preadoptiven Anvertrauung eines Minderjährigen gemäß ges. Nr. 184/1983 stehen 5 Monate Mutterschaftsurlaub nach dem Eintritt in die Familiengemeinschaft zu.

Der Vaterschaftsurlaub wird bei Eintreten bestimmter Umstände anerkannt, welche die Mutter des Kindes betreffen, unabhängig davon, ob sie arbeitstätig oder nicht arbeitstätig ist (Tod oder schwere Erkrankung der Mutter, Verlassen des Kindes oder ausschließliches Sorgerecht des Vaters, bei Adoption/Anvertrauung Verzicht der Mutter auf den Urlaub).

Leistungsauszahlung

Die Direktzahlung wird vom NISF in der im Antrag angegebenen Zahlungsweise vorgenommen, unabhängig von der effektiven Arbeitsenthaltung.

Voraussetzungen

Ausschließlich in der Sonderverwaltung eingetragen zu sein;
Zahlung des erhöhten Beitrages von 0.72% für mindestens 1 Monat in den letzten 12 Monaten vor Beginn der Mutterschaftszeit ( Änderung laut Gesetzesdekret n.101).
Die NIFS – Leistung beträgt  80% von 1/365igstel des Einkommen welches aus der Tätigkeit in den letzten 12 Monaten vor Beginn der Mutterschaftszeit erwirtschaftet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Elternurlaub in der Sonderverwaltung
Elternurlaub für Lohnabhängige
Elternurlaub für Selbstständige
Mutterschaft für Lohnabhängige
Mutterschaft für Selbstständige
/
Noch Fragen?
1
/
1
Mutterschaft in der Sonderverwaltung