Ewita 2019 feierlich eröffnet

Zahlreiche Ehrengäste haben das Eröffnungsband durchschnitten - heute wurde die Eisacktaler Wirtschaftstage (Ewita) offiziell eingeweiht. Bis Sonntag zeigen über 50 Aussteller aus dem Bezirk Klausen ihre Produkte und Dienstleistungen.

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde die ewita eröffnet.Nach intensiven Vorbereitungen ist heute die ewita eröffnet worden. Wirtschaftstreibende aus Handwerk, Handel, Industrie, Gastronomie und Landwirtschaft erwarten mit innovativen Ausstellungsständen und einem attraktiven Rahmenprogramm bis Sonntag zahlreiche Besucher. OK-Chef Christian Hofer erklärte: „Bei der ewita handelt es sich nicht um eine Wirtschaftsschau im klassischen Sinne. Es präsentieren sich Betriebe auf ihren Ständen, Unternehmen laden aber auch in die Werkstätten und Räumlichkeiten ein.“

Maria Anna Gasser Fink, Bürgermeisterin von Klausen betonte die Wichtigkeit der lokalen Betriebe und ihren Beitrag für die Gemeinde während Landesrat Philipp Achammer die Authentizität und Leistung der Wirtschaft vor Ort lobte. lvh-Präsident Martin Haller bedankte sich beim Organisationskomitee für die gelungene Veranstaltung und unterstrich, dass gerade die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt der einzelnen Sektoren die Wirtschaft stärke. Auch EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann zeigte sich begeistert. Schließlich seien die Kleinst- und Kleinbetriebe das Rückgrat der Südtiroler Wirtschaft und müssten weiter gestärkt und entlastet werden. Grußworte an alle Gäste richteten auch der Vize-Bürgermeister und Wirtschaftsassessor von Klausen Stefan Deporta sowie der Obmann der Raiffeisenkasse Untereisacktal Nikolaus Kerschbaumer. In Anwesenheit von weiteren Ehrengästen wie SVP-Parlamentarierin Renate Gebhard, Landesrätin Maria Magdalena Hochgruber Kuenzer, die Landtagsabgeordneten Gert Lanz, Helmuth Tauber, Jasmin Ladurner, Josef Unterholzner, lvh-Vizepräsident und swr-Präsident Hannes Mussak, Abteilungsdirektor für Innovation Vito Zingerle, Abteilungsleiterin Business Development der IDM Vera Leonardelli, Bürgermeister von Feldthurns Konrad Messner sowie vielzähligen lvh-Funktionären wurde das rote Festband durchgeschnitten.

Bis Sonntag können sich Besucher noch die Vielfalt der Ewita ansehen. Neben einem vielseitigen Kinderprogramm gibt es unterhaltsame musikalische Umrahmungen, Frühschoppen und Vorführungen von alten Handwerksberufen.
Organisiert wird die Wirtschaftsschau vom Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister (lvh.apa) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsgenossenschaft Klausen (WGK). Unterstützt wird die Ausstellung von zahlreichen Sponsoren, unter anderem vom Land Südtirol, der Gemeinde Klausen und der Raiffeisenkassen Untereisacktal und Eisacktal. Weitere Informationen sind unter www.ewita.lvh.it abrufbar.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.