Norbert Ratschiller bleibt lvh-Ortsobmann

SCHLANDERS – Im Rahmen der letzten Ortsversammlung haben die Handwerker von Schlanders einen neuen Ortsausschuss gewählt.


Norbert Ratschiller, bestätigter lvh-OrtsobmannDas neue Landesgesetz für Raum und Landschaft, die Imageoffensive Generation H und die Digitalisierung zählten zu den zentralen Inhalten der letzten Ortsversammlung in Schlanders. Rund 40 Handwerker und Handwerkerinnen waren der diesjährigen Einladung zur Jahresversammlung gefolgt. „Dank der guten Auftragslage dürfen wir auf ein gutes Jahr und zahlreiche Tätigkeiten wie zum Beispiel die 40-Jahr-Feier der Gewerbezone Vetzan zurückblicken. Wir werden uns auch weiterhin bemühen, das Handwerk im Ort zu fördern und uns gemeinsam mit dem Verband für entsprechende und wichtige wirtschaftliche Rahmenbedingungen einsetzen“, erklärte der amtierende lvh-Ortsobmann Norbert Ratschiller. Er bedankte sich bei lvh-Bezirksobmann Andreas Nagl, den Handwerkern und der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit. Über die Digitalisierung als Chance der Vernetzung und Effizienzsteigerung sprach lvh-Präsident Gert Lanz: „Tagtäglich betreiben Südtirols Unternehmen Innovation in ihren Betrieben. Die Digitalisierung von Prozessen kann zukünftig neue Chancen bieten.“

Höhepunkt der Veranstaltung stellten die Wahlen des Ortsausschusses dar. Bauunternehmer Norbert Ratschiller (Ratschiller Norbert KG), der sich nochmal der Wahl stellte, wurde einstimmig als Ortsobmann bestätigt. An seiner Seite im Ortsausschuss mitarbeiten werden Georg Vanzo (Vanzo Metall GmbH) als Vize-Ortsobmann sowie Patrick Burger (Servicestation Vetzan OHG), Robert Holzknecht (Tiefbauunternehmen Holzknecht Robert), Günther Schönthaler (G&R Bau GmbH), Karl Telser (Auto Telser KG) und Matthias Wieser (Wieser Maler GmbH).

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.