Technologiepark NOI: Chancen für KMU

LAJEN – Welche Möglichkeiten der neue TechPark in Bozen für die Handwerksbetriebe bietet, wurde kürzlich bei der Ortsversammlung der Handwerker in Lajen vorgestellt. Außerdem fanden die Neuwahlen des lvh-Ortsausschusses statt.

ArminKerschbaumerHubertPlonerThomasPlonerChristianFischnallerMichaelPraderHerbertWieserWernerFilllvh-Ortsobmann Christian Fischnaller begrüßte die Mitglieder zur jährlichen Ortsversammlung. Das diesjährige zentrale Thema: der NOI Technologiepark in Bozen. Viele Handwerksbetriebe haben noch keine konkrete Vorstellung, inwieweit das neue Südtiroler Technologie- und Wissenszentrum genutzt werden kann. Greta Kompatscher, Mitarbeiterin der Abteilung Innovation & Neue Märkte im lvh klärte auf: „Es gibt zum Beispiel eine offene Werkstatt, die Handwerker für die Entwicklung von neuen Ideen oder die Erstellung von Prototypen nutzen können. Dabei stehen hochtechnologische Geräte zur Verfügung sowie Experten, mit denen man sich über Ideen und Entwicklungsmöglichkeiten austauschen kann.“ Dass gerade das Handwerk viel Innovationspotential biete, glaubt auch lvh-Bezirksobmann Gottfried Krapf. Er ermutigte die Handwerker sich an den Wirtschaftsverband zu wenden, um detaillierte Informationen über einzelne Angebote zu erhalten. Wichtig ist laut Krapf auch die Investition in die Ausbildung, damit neue Lehrlinge im Handwerk ausgebildet werden. Bürgermeister Stefan Leiter und Gemeindereferent Armin Kerschbaumer lobten den ehrenamtlichen Einsatz der Handwerker vor Ort und informierten über zukünftige Projekte auf Gemeindeebene.
Abschließend wurde der neue Ortsausschuss der Handwerker gewählt. Christian Fischnaller (Spenglerei Fischnaller Christian) wurde als Ortsobmann bestätigt. Im Ausschuss für die nächsten fünf Jahre mitarbeiten werden Thomas Ploner (Metzgerei Ploner Thomas), Werner Fill (Fill Tischlerei), Michael Prader (Prader GmbH), Herbert Wieser (Wila OHG) und Hubert Ploner (Schlosserei Ploner GmbH). Vertreter der Althandwerker ist Josef Rabanser und Vertreter der Junghandwerker Thomas Ploner.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.