Treffen mit Kompatscher stimmt optimistisch

Die Wirtschaftsförderung, das Vergabegesetz und der Landeshaushalt standen kürzlich im Mittelpunkt der Vorstandssitzung im Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister, zu der auch Landeshauptmann Arno Kompatscher eingeladen war.

vorstand 800Ein positives und mit zahlreichen Themenschwerpunkten besetztes Gespräch führten vor Kurzem die Spitzenfunktionäre des lvh mit dem Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher. „Inhaltlich ging es vor allem um aktuelle und für das Handwerk bedeutende Themen wie Vergabegesetz, Wirtschaftsförderung und Landeshaushalt. Ein großes Anliegen des Verbandes, aber auch des Landeshauptmanns ist es, die Inputs und Beiträge des Handwerks aufzunehmen, damit die Rahmenbedingungen besser an die Realitäten unserer Betriebe angepasst werden können", erklärte lvh-Präsident Gert Lanz. Vor allem in Hinsicht auf zukünftige Entscheidungen und gesetzliche Bestimmungen sollte verstärkt die Realwirtschaft angehört werden, damit die Qualität der Betriebe gestärkt und der Wirtschaftsmotor wieder zum Laufen gebracht wird. „Südtirol besitzt meisterliche Betriebe, hochspezialisierte Handwerker und erstklassige Qualität. Jetzt geht es darum, wieder Dynamik in den Markt zu bringen und darauf werden wir gemeinsam mit der Politik hinarbeiten", so Lanz.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.