Bodenleger besuchen das MuSe in Trient

Lehrreich und beeindruckend war die Lehrfahrt der Bodenleger im lvh zum Museum für Wissenschaft MuSe in Trient. Mit dabei war auch der frischgebackene Bronzemedaillengewinner der Euroskills 2014 Benjamin Thaler.

bodenleger trient_museAuf ein Unternehmen abseits vom Berufsalltag ließen sich kürzlich Südtirols Bodenleger ein. Unter der Führung von Paul Fischnaller, Obmann der Bodenleger und seinem Stellvertreter Riccardo Mazzucco besuchten die Ausschussmitglieder des Berufsbeirates kürzlich das wissenschaftliche Museum MuSe. Hauptaugenmerk legten die Besucher dabei auf eine temporäre Ausstellung zum Thema Holz, Bauwesen und Technologie.
Teilnehmer der Lehrfahrt war auch Benjamin Thaler, Bronzemedaillengewinner bei den Euroskills 2014. Dem 25-jährigen Bodenleger, tätig im Betrieb von Andreas Egger in St. Pankraz, gelang es vor rund drei Wochen sich gegen seine europäischen Konkurrenten durchzusetzen. Entsprechend gebührend war der Applaus, den der Berufsbeirat dem Junghandwerker entgegen brachte. „Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis, das Benjamin erzielt hat. Es ist wiederum ein bedeutender Beweis für die erstklassige Qualität der Südtiroler Bodenleger", freute sich Paul Fischnaller, Obmann der Bodenleger im lvh. Großer Dank wurde auch den zwei Trainern von Thaler ausgesprochen, dem Experten Andreas Holzer und dem Lehrbetrieb und Ausbilder Andreas Egger.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.