Handwerk zu Gast in der Mittelschule Schenna

Über die zahlreichen Berufsmöglichkeiten im handwerklichen und gastronomischen Bereich wurden kürzlich die Kinder der Mittelschule Schenna informiert. In einem Erlebnisbericht des lvh-Ortsobmannes aus der Gemeinde erfuhren sie aus nächster Nähe, wie abwechslungsreich und spannend diese Berufe sein können.

schenna 298Die lvh-Mitarbeiterin, Hannelore Schwabl, informierte in einem interaktiven Vortrag über die zahlreichen Handwerksberufe, die in Südtirol an verschiedenen Ausbildungsstandorten erlernt werden können. Sie hatte verschiedene Werkzeuge mitgebracht, die die Kinder ausprobierten und dann raten durften, in welchem Handwerk sie Verwendung finden. Dabei berichtete Schwabl auch von den unzähligen Möglichkeiten und Karrierechancen, die handwerkliche Berufe zu bieten haben.
Auch der lvh-Ortsobmann, Stefan Pföstl, nahm sich die Zeit in die Schule zu kommen, um den Schülern von seinen beruflichen Erlebnissen und Tätigkeiten zu berichten. Eines seiner größten Anliegen ist der Nachwuchs und dass dieser gesichert ist: „Als Leiter meines Betriebes ist es mir sehr wichtig, dass wir jedes Jahr zwei neue Lehrlinge einstellen." Außerdem zeigte er den Schülern auf, wie wichtig das in der Schule gelernte dann in der Praxis ist. So errechneten sie gemeinsam wie viel Material in eine Baggerschaufel passt. Die Besichtigung der zurzeit größten Baustelle Südtirols fiel leider aufgrund des Regenwetters buchstäblich ins Wasser, doch durften die Schüler andere Betriebe einsehen: Auf dem Betriebsgelände des Ortsobmanns faszinierten imposante Geräte und Fahrzeuge die Schüler.
Beeindruckende Einblicke in einen Steinmetzbetrieb lieferte Alexander Tscholl, Leiter eines solchen Betriebes. Er erzählte anschaulich und begeistert von seinem Beruf. Auch hier waren die Schüler von den Maschinen und Geräte sichtlich fasziniert und wollten am liebsten alles ausprobieren. Bei dieser Gelegenheit wies Alexander Tscholl auf die Gefahren bei seiner Arbeit und die Wichtigkeit der Arbeitssicherheit hin. Der Zimmerer Luis Egger veranschaulichte den Schülern bei der Betriebsbesichtigung den Beruf des Zimmermanns.
HGV-Mitarbeiter Stefan Dalsasso gab den Schülerinnen und Schülern anhand einer Präsentation mit verschiedenen Kurzfilmen einen Einblick in die vielfältigen Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe und deren Ausbildungsmöglichkeiten. Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung im Hotel „Hohenwart" in Schenna konnten alle interessierten Schülerinnen und Schüler sich direkt vor Ort einen Eindruck über die unterschiedlichen Arbeitsabläufe im Hotel machen. Neben der Besichtigung der unterschiedlichen Bereiche des Hotels, durften die Schülerinnen und Schüler sogar selbst Hand anlegen und gemeinsam mit dem Küchenteam einen Aperitif zaubern, welcher anschließend gemeinsam verkostet wurde.

Fotos: Schulbesuch Schenna

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.