2 Südtiroler Nachwuchstalente fahren nach Frankreich

Frankreich ist der nächste Schauplatz der EuroSkills, dem europäischen Geschicklichkeitswettbewerb der Berufe, an dem Jugendliche bis 25 Jahre aus ganz Europa teilnehmen. Mit dabei sind auch zwei junge Handwerkertalente aus Südtirol, die im Oktober im französischen Lille ihre Talente zeigen werden.

bodenleger

Die EuroSkills sind der einzige länderübergreifende europäische Geschicklichkeitswettbewerb für junge Nachwuchstalente bis 25 Jahre. Rund 450 Teilnehmer euroskills logoaus 42 verschiedenen Berufen dürfen im Oktober in Lille ihr Können präsentieren, wobei ihnen von einer Fachjury ganz genau über die Schulter geblickt wird. Und mittendrin sind auch zwei junge Südtiroler Handwerker: Bau- und Galanteriespengler Armin Flarer aus Lana und Bodenleger Benjamin Thaler aus St. Pankraz werden vom 2. bis 4. Oktober alles daran setzen, ihre Fähigkeiten auszuschöpfen und die gestellten Aufgaben bestmöglich zu meistern. „Das ist eine einzigartige Möglichkeit für unsere Jugendlichen sich auf internationaler Ebene zu messen und ihre gute Ausbildung unter Beweis zu stellen", so Gert Lanz, der Präsident des Wirtschaftsverbandes Handwerk und Dienstleister (lvh).
Bei den Euroskills werden die besten europäischen jungen Fachleute unter den Teilnehmern ermittelt. Täglich wird eine Jury die Fortschritte nach bestimmten Kriterien überprüfen, die von europäischen Unternehmen und Branchen vereinbart wurden. Am Ende des Wettbewerbs werden die Gewinner dieses dreitägigen Erlebnisses prämiert. „Solche Wettbewerbe und die ausgezeichneten Leistungen, die dort erbracht werden, sind sie ein hervorragendes Beispiel für andere Jugendliche. Hier wird gezeigt, was im Handwerk alles möglich ist und wie weit es einen bringen kann", betont Lanz.spengler
Während der EuroSkills, die alle zwei Jahre in einem der Mitgliedsstaaten der internationalen Industriepartner stattfinden, treffen sich auch wichtige Vertreter verschiedener Regierungsbehörden und Bildungseinrichtungen. Dabei werden Räume für Diskussionen über europäische Ausbildungsmaßstäbe eröffnet und die verschiedenen Nationen treten in den direkten Kontakt.
Die Vielfältigkeit des Wettbewerbs, bei dem das Know-How vieler verschiedener Nationen vereint wird, ermöglicht eine ideale Übersicht der aktuellen europäischen Kompetenzenstandards im Handwerk und Dienstleistungssektor. Zudem werden im Rahmen des Wettbewerbs auch Konferenzen und Workshops organisiert, um den wichtigen Stellenwert der Lehre und der Weiterbildung zu unterstreichen. „Alles in allem ist die Veranstaltung besonders für die jungen Teilnehmer ein bedeutendes Erlebnis und eine prägende Erfahrung, die sie selbstbewusster in ihre Zukunft starten lässt", hebt Lanz hervor.

Worldskills Italy klein123Zeitgleich finden in Südtirol die Landesmeisterschaften der Berufe in der Messehalle Bozen statt, bei denen die besten Lehrlinge Südtirols ermittelt werden. „Die besten unter ihnen dürfen ihren Beruf dann bei den Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills" 2015 im brasilianischen São Paulo vertreten", erzählt Gert Lanz. Neben spannenden Wettkämpfen ist aber auch für ein attraktives Rahmenprogramm gesorgt. „Da ist garantiert für jeden etwas dabei!" so der lvh-Präsident.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.