LVH in neuem „Toni"

Neuer Name, neues Corporate Design. Der Landesverband der Handwerker (LVH) stellte im Rahmen der Landesversammlung sein neues und frisches Erscheinungsbild vor.

lvh-newsWirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister nennt sich der LVH seit heute. Dies haben die Delegierten im Rahmen der Landesversammlung des Südtiroler Handwerks heute beschlossen. „Jede Zeit hat ihre eigenen Anforderungen, ihre eigenen Herausforderungen und ihr eigenes Erscheinungsbild. In den letzten Jahren sind sehr viele neue Betriebe und viele neue Berufe entstanden. Mit der neuen Verbandsbezeichnung möchten wir auch jene Sparten in unseren Verbandsnamen einschließen", erläuterte LVH-Präsident Gert Lanz. Man möchte sich in Zukunft als frische, neue Marke für das Südtiroler Handwerk positionieren und dies sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung.
Mit der Umbenennung hat der Verband auch sein neues Corporate Design vorgestellt. Mit einer modernen, schlichten aber doch hochwertigen Formensprache soll es in Zukunft eine zeitgemäße Bühne für die Botschaften des Verbandes und des Handwerks bieten. „Ziel des neuen Corporate Design soll es sein, eine einheitliche Markenarchitektur für unseren Verband und seine unterschiedlichen Berufs-, Bezirks-, Orts- und Verbandsformate zu schaffen", sagte Lanz.
Überarbeitet wurde auch der Internetauftritt www.lvh.itdes Verbandes, der in Zukunft noch mitgliederfreundlicher und einfacher in der Suche sein soll. „Aufgrund unserer großen und bunten Organisation war es wichtig, allen eine Plattform zu geben und dennoch eine klare Struktur beizubehalten", so Lanz.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.