Neues Jahr, neue Chancen, neue Hoffnung!

„Das Jahr 2020 war für das Südtiroler Handwerk ein schwieriges Jahr. Trotz zahlreicher neuer Herausforderungen haben die Betriebe aber bewiesen, dass sie ein wichtiges und krisenfestes Standbein der Gesellschaft sind. Wir müssen weiterhin 100 Prozent Einsatz zeigen, kämpfen und die Krise gemeinsam bewältigen“, lässt lvh-Präsident Martin Haller das Jahr Revue passieren.

lvh-Präsident Martin Haller lvh-Präsident Martin Haller 2020 ist ein Jahr, in das viele mit großen Erwartungen, Plänen und Ideen gestartet sind. All das und noch vieles mehr wurde aber plötzlich über den Haufen geworfen: Die erste Covid-19-Welle hat Südtirol unerwartet und hart getroffen. Von einem auf den anderen Tag mussten die Betriebe ihre Türen schließen. Die Wirtschaft wurde quasi heruntergefahren. Nach einer kurzen Erholungsphase kam die zweite Welle – schneller und heftiger als von den meisten erwartet. Viele Betriebe haben es mit großem Durchhaltevermögen, Einsatz und der einen oder anderen ausgefallenen Idee geschafft, der Krise die Stirn zu bieten. „Die Südtiroler Klein- und Kleinstunternehmer haben gezeigt, dass sie ein wichtiges und krisenfestes Standbein der Südtiroler Gesellschaft sind“, betont lvh-Präsident Martin Haller. „Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen haben sie trotz aller Schwierigkeiten Verantwortung übernommen und im Dienst der Kunden weitergearbeitet.“
Ein weiteres positives Signal sind die Lehrlingszahlen: Trotz des Krisenjahres sind die Zahlen leicht gestiegen. „Jedem einzelnen gilt ein großer Dank. Besonders aber jenen, die sich für das Handwerk starkgemacht haben und jenen, die nicht aufgegeben haben und immer noch kämpfen“, hebt Haller hervor.
Der lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt für die Interessen und aktuellen Anliegen des Südtiroler Handwerks eingesetzt. „Auch der gemeinsame Einsatz im lvh hat sich dank des unermüdlichen Einsatzes der Mitarbeiter bezahlt gemacht. In Zusammenarbeit mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, Wirtschaftslandesrat Philipp Achammer sowie mit Unterstützung des Landtagsabgeordneten Gert Lanz konnten wir die vergangenen Monate aktiv mitgestalten“, sagt Haller. Der lvh wird weiterhin vollen Einsatz zeigen und sich für Rahmenbedingungen starkmachen, die die Bewältigung der aktuellen Herausforderungen begünstigen.“
Zusammenhalt ist jetzt wichtiger denn je, betont Haller: „Jetzt steht ein neues Jahr vor der Tür. Aufgrund der schwierigen Gesamtsituation ist es wichtig, dass wir weiterhin mit 100 Prozent Einsatz weiterarbeiten und diese Krise gemeinsam bewältigen. In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Start in das neue Jahr 2021!“

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.