WorldSkills Italy: 115 junge Talente gehen am 1. Oktober an den Start

Der Countdown läuft: 115 junge Kandidaten werden in weniger als einem Monat, vom 1. bis 3. Oktober, bei den WorldSkills Italy ihr Können unter Beweis stellen. Die 12. Ausgabe wird sicherlich einige Herausforderungen mit sich bringen, dennoch können sich Teilnehmer sowie Zuschauer auf drei spannende Tage freuen.

Der Wettbewerb der Friseure, WorldSkills Italy 2018 - Foto: Alan BianchiDer Wettbewerb der Friseure, WorldSkills Italy 2018 - Foto: Alan BianchiVon 1. bis 3. Oktober wird in der Bozner Messe wieder gewerkelt und getüftelt, was das Zeug hält. Heuer gehen für ihren Beruf 115 Kandidaten an den Start, wovon 14 aus dem Piemont stammen. In 18 Wettbewerbsberufen kämpfen junge Handwerker, Landschaftsgärtner, Köche, Bäcker und Servierfachkräfte um die ersten Plätze. Für sie geht es um die Tickets nach Shanghai, zu den WorldSkills 2021. Neben diesen 18 Berufen präsentiert sich der Beruf Verkäufer in diesem Jahr vor Ort als Demoberuf.

Kürzlich gab es für die Teilnehmer eine Einführung. Bei dieser wurde bereits klar, dass diese Ausgabe anders wird als alle anderen: Im Rahmen einer Videokonferenz wurden die Teilnehmer auf den anstehenden Wettbewerb vorbeireitet. „Diese Ausgabe der WorldSkills Italy birgt zahlreiche Herausforderungen. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese gemeinsam bewältigen werden und wir uns auf drei spannende Tage freuen können“, sagte lvh-Direktor Thomas Pardeller bei der Einführung. „Die WorldSkills Italy sind für die Jugendlichen eine wichtige Chance. Sie können dabei ihr Können unter Beweis stellen und zugleich die vielen tollen Facetten von praktischen Berufen verdeutlichen. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und Freude!“ Auch Alexander Dallio, Landesobmann der lvh-Junghandwerker, ermutigte die jungen Teilnehmer: „Ihr alle seid Vorbilder für die jungen Generationen. Mit der Teilnahme an den WorldSkills Italy stärkt ihr nicht nur das Image des Handwerks, sondern könnt auch beweisen, wie spannend, abwechslungsreich und aufregend eure Berufe sind. Nutzt die Chance und begeistert nicht nur die Jury, sondern alle, die euch in diesen Tagen über die Schulter schauen werden.“ 

Sicherheit geht vor. Das ist besonders heuer ein großes Thema. Unter strengen Covid19-Sicherheitsmaßnahmen können Schulklassen, Eltern und Interessierte den Wettbewerb besuchen. Zusätzlich werden in diesem Jahr Live-Übertragungen gemacht, die das Mitfiebern von zu Hause aus möglich machen. Genauere Informationen dazu unter www.worldskills.it.   

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.