Handwerk goes digital - Digitalisierung im Fokus

NEUMARKT – Die Digitalisierung ist eines der zentralen Themen, das 2018 bei den lvh-Ortsversammlungen besprochen wird. So auch in Neumarkt. Im Rahmen des Treffens fanden auch die Wahlen des Ortsausschusses statt.

Franco Mich (Elektromechaniker Mich Franco) wird der Ortsgruppe der Handwerker von Neumarkt auch in den nächsten Jahren als geschäftsführender Ortsobmann vorstehen. Ihn im Ausschuss unterstützen werden Armin Varesco (N. Varesco SNC) als Vize-Ortsobmann sowie Robert Pallabazzer (Pallabazzer GmbH), Elio Pidutti (Pidutti Mario & Figli Snc), Paul Kanton (Kanton KG), Günther Ebner (Rimatherm) und Thomas Ruele (Tischlerei Ruele Thomas) und Andreas Walter (Walther Fritz) als Kassier. Der Vertreter der Althandwerker ist Atz Gianfranco.
Das Thema der Digitalisierung gehört zu den primären Schwerpunktthemen, mit dem sich die Neumarkter Handwerker auch in Zukunft beschäftigen wollen. Aufgrund der schnellen Veränderungen am Markt sei es unbedingt erforderlich, mit der Entwicklung Schritt zu halten und auf die Nachfrage mit entsprechenden Angeboten zu reagieren. Einen Vortrag über die verschiedenen Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung hielt lvh-Mitarbeiterin Kathrin Pichler.
Ein Punkt, der auch in den kommenden Jahren aktuell bleiben wird, sind die öffentlichen Ausschreibungen. Seit dem Landesvergabegesetz haben Kleinbetriebe bessere Chancen, an Aufträge der öffentlichen Hand zu kommen. Bürgermeister Horst Pichler unterstrich die Wichtigkeit, die lokale Wirtschaft bei der Vergabe solcher Aufträge einzubinden. Er berichtete, dass im Jahr 2017 öffentliche Aufträge in Höhe von 1.000.000 Euro an die Betriebe vergeben wurden. Die gute Zusammenarbeit will die Ortsgruppe auch weiterhin fortsetzen. Höhepunkt in diesem Jahr ist die Ausstellung Handwerk unter den Lauben am 26. und 27. Mai 2018.

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.