Passeirer Handwerker: Öffentliche Ausschreibungen großes Thema

Jahresversammlung der LVH-Ortsgruppen des Passeiertals

Vor Kurzem haben sich die LVH-Ortsgruppen der Gemeinden des Passeiertals zu ihrer Jahresversammlung zusammengefunden. Schwerpunkt bildeten dabei die öffentlichen Ausschreibungen, der SANI-Fonds und die Handelskammer als Partner der Wirtschaft. Die Ortsobmänner berichteten von den Tätigkeiten ihrer Ortsgruppen und die Stellvertreter aus den Gemeindeverwaltungen informierten über aktuelle Themen und Projekte, die 2014 anstehen.

 

LVH-Präsident Gert Lanz, LVH-Bezirksobmann Mathias Piazzi, LVH-Ortsobmann von St. Leonhard i. Passeier Harald Freitag, LVH-Vizepräsident Ivan Bozzi und LVH-Ortsobmann Christoph GögeleDie Ortsobmänner von St. Leonhard und Moos, Harald Freitag und Christoph Gögele, begrüßten die Anwesenden und berichteten von den Tätigkeiten ihrer Ortsgruppen. Sie entschuldigten Karl Heel, den Ortsobmann von St. Martin, der auf Grund anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen konnte. In St. Leonhard wurden neben einem Schulbesuch wieder die attraktiven Schnupperkurse für Mittelschüler angeboten. „In Zusammenarbeit mit der Mittelschule hatten die Schüler Gelegenheit an drei Tagen einen Handwerksberuf ihrer Wahl kennen zu lernen und damit Eindrücke aus der Berufswelt zu sammeln", berichtetete Freitag. Weiters informierte der Ortsobmann über ein Treffen mit der Gemeindeverwaltung bezüglich der öffentlichen Ausschreibungen und einen Arbeitssicherheitskurs, den die Ortsgruppe bei Interesse auch 2014 wieder organisieren kann. Gögele berichtete von den Ausschusssitzungen der Ortsgruppe Moos und dankte den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

LVH-Vizepräsident Ivan Bozzi informierte in seiner Ansprache über die Handelskammer als Partner der Wirtschaft und ging dabei auf deren Struktur und unterschiedliche Gremien ein. „Das Richtpreisverzeichnis im Hoch- und Tiefbau wurde in diesem Jahr von der Handelskammer aktualisiert", teilte Bozzi mit. Er schnitt auch das Thema Kredite an und verwies auf die Garantiegenossenschaft GARFIDI, durch die Betriebe leichter zu Geldmitteln gelangen können. Gert Lanz, der Präsident des LVH, informierte über den auf Südtirol angepassten SANI-Fonds, der sich in einigen Punkten vom nationalen unterscheidet. Er zählte die Leistungen und die Vorteile für die Handwerker auf und kam im Anschluss auf die öffentlichen Ausschreibungen zu sprechen. „Es gibt nun eine neue EU-Vergaberichtlinie, die an unser Landesgesetz angepasst wird. Dadurch sollen die Ausschreibungen in Zukunft einfacher gestaltet werden", hoffte Lanz und gab auch Aufschluss über den AVC-Pass, der bei Ausschreibungen ab 40.000 Euro nötig ist. „In erster Linie soll das neue Vergabegesetz die Ausschreibungen in Lose und Gewerke festlegen", so Lanz weiter.

Auch die Gemeindevertreter der Passeirer Ortschaften gingen auf das Thema „Öffentliche Ausschreibungen" ein und versicherten den Handwerkern, dass die Arbeiten nach Möglichkeit immer an die örtlichen Betriebe vergeben werden sollen. Oswald Tschöll, Bürgermeister von St. Leonhard betonten außerdem: „Der Bürokratieabbau ist dringend notwendig! Die Auflagen sind nicht nur für unsere Betriebe, sondern auch für die Gemeindeverwaltung eine große Belastung." Für Rosmarie Pamer, Bürgermeisterin von St. Martin war die Weiterbildung ein Anliegen: „Für Fortbildungen und Sicherheitskurse wäre die Zusammenarbeit der Wirtschaftsverbände wünschenswert und sicher von Vorteil." Zum Thema „Hoppe" teilte sie mit, dass das Betriebsgebäude noch nicht verkauft sei und neue Betriebsansiedlungen auch noch nicht in Aussicht stehen würden. Stellvertretend für die Gemeinde Moos war Vizebürgermeister Gothard Gufler anwesend, der auf das örtliche Konsortium „Wirtschaft" aufmerksam machte. „Durch das Konsortium können gemeinsame Kurse besser organisiert werden. Außerdem wird es sich weiterhin für die Realisierung der Nord-West-Umfahrung des Ortes einsetzen, damit der Küchlbergtunnel bald umgesetzt wird." Des Weiteren legte er den Betrieben nahe, Kooperationen zu bilden, damit sie bei den Ausschreibungen höhere Chancen hätten, die Aufträge zu erhalten.

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.