lvh und HGJ zu Besuch in der Mittelschule Vintl

Dass es im Handwerk und im Hotel- und Gastgewerbe zahlreiche Berufsmöglichkeiten gibt, davon konnten sich kürzlich die Schüler der Mittelschule Vintl überzeugen. Die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und der Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister (lvh) präsentieren im Rahmen der Berufsinformationskampagne in den Südtiroler Mittelschulen die praktischen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe und im Handwerk.

vintl schulbesuch_800Ortsobmann Franz Lamprecht mit 3 Vintler JunghandwerkernGleich drei junge HandwerkerInnen begleiteten den lvh-Ortsobmann Franz Lamprecht in die Klasse. Der Mechanikerlehrling Markus Radmüller vom Autoservice Radmüller, der Schlosserlehrling Daniel Messner der Schlosserei Kreitner und die angehende Friseurin Carmen Unterhuber vom Salon Jadiserzählten begeistert von ihrem Ausbildungsweg und Arbeitsalltag. Alle drei berichteten sie von ihrem vielfältigen und abwechslungsreichen Tagesablauf und auch, dass sie täglich eine relativ hohe Verantwortung tragen. Es liegt in den Händen der jungen Handwerker, wenn der Kunde nach getaner Arbeit zufrieden ist. Der engagierte lvh-Ortsobmann von Vintl bekräftigte, den Schülern gerne bei der Suche nach einer Lehrstelle behilflich zu sein: „In Vintl haben wir sehr gute Möglichkeiten, denn es sind sehr viele verschiedene Handwerksparten vertreten!" Lernbereitschaft seien allerdings die Grundvoraussetzungen um einen Beruf im Handwerk erlernen zu können. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich über die lvh-Informationsplattform www.traumberuf.lvh.it über die einzelnen Berufe zu informieren und womöglich finden sie sogar den entscheidenden Hinweis für die eigene Berufswahl.

Große Abwechslung

HGJ-Koordinatorin Anna Ludwig gab den Schülern anhand einer Powerpoint-Präsentation und vier Kurzfilmen einen Einblick in die vielseitigen und kreativen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe, die Karrierechancen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Je nach Berufswunsch können die Schüler zwischen einer Berufsfachschule, der Lehre oder dem Besuch der Hotelfachschule entscheiden. Anschließend erzählte HGV-OrtsonmannAndreas Strobl vom Gasthof »Stroblhof« in Vintl den Schülern über seine Erfahrungen im Hotel- und Gastgewerbe. Er unterstreicht die Wichtigkeit der Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe und die große Abwechslung, die die einzelnen Berufe in diesem Gewerbe mit sich bringen. „Es ist wichtig, dass die Schüler frühzeitig über die vielen verschiedenen und kreativen Berufsmöglichkeiten, die das Hotel- und Gastgewerbe bietet, informiert werden, um sich für die richte Ausbildung zu entscheiden", ist Strobl von der Wichtigkeit der Berufskampagne überzeugt.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.