LVH für regionale Lebensmittel an Schulen und Kindergärten

LVH für regionale Lebensmittel an Schulen und Kindergärten

 Der Landesverband der Handwerker (LVH) reagiert positiv auf die Ankündigung der Landesregierung, ein spezielles Vergabeverfahren für Lebensmittel einzurichten. So können hohe Qualitätsstandards und maximale Frische der Produkte garantiert werden, betont Kurt Leggeri, Obmann der Metzger im LVH.

Die Landesregierung hat angekündigt, dass für die Lieferung von Lebensmitteln an öffentliche Einrichtungen ein spezielles Vergabeverfahren eingerichtet werden soll. Der Zweck, so Landeshauptmann Durnwalder, sei unter anderem, kleine Wirtschaftskreisläufe zu stärken.

Die Handwerker begrüßen die Maßnahmen der Landesregierung, die eine Versorgung von öffentlichen Einrichtungen mit Lebensmitteln aus der Region ermöglichen. Allerdings sei es wichtig, dass auch das Handwerk und der Handel von der Maßnahme profitieren. Kurt Leggeri, Obmann der Metzger im LVH: "Falls auch die Kleinbetriebe des Handwerks und des Handels von dieser Maßnahme profitieren, handelt es sich dabei um einen intelligenten Schritt." Laut Leggeri sei es besonders bei öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten wichtig, dass nicht nur auf den Preis der Ware, sondern auch auf höchste Qualität Wert gelegt wird.

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.