Höhere Berufsqualifikation: Südtirols Restauratoren in Rom

Um die zukünftige Berufsqualifikation der Restauratoren ging es bei einem kürzlich stattgefundenen Treffen in Rom, an dem auch eine Delegation aus Südtirol und dem Trentino teilnahm. „Dies ist ein enormer Schritt, den wir hinsichtlich Professionalisierung unseres Berufes erlangt haben", unterstreicht Claudio Temelin, Obmann der Restauratoren im lvh.

restauratori roma1_800Die Südtiroler und Trentiner Delegation in Rom (v.l.n.r.: Barbara Tomasoni, Patrizia Segatta, Roberto Borgogno, Waltraud Kofler Engl und Claudio Temelin)Gemeinsam mit dem Trentiner Kollegen Roberto Borgogno, der Vizeobfrau der Trentiner Restauratoren Barbara Tomasoni, der Direktorin für Denkmalpflege in Bozen Waltraud Kofler Engl und der Leiterin der Denkmalpflege in Trient Patrizia Segatta reiste Claudio Temelin, Obmann der Restauratoren im lvh nach Rom. Der Grund: die Besprechung und Erläuterung der neuen Leitlinien, die mit 30. Juni 2015 für die Berufskategorie der Restauratoren in Kraft treten werden und die eine Anpassung der Berufsspezialisierung an die europäischen Länder vorsehen und damit eine höhere Qualifizierung der Restauratoren mit sich bringen. „Wir sind sehr stolz, die Professionalisierung für unseren Berufszweig erzielt zu haben. In den meisten europäischen Staaten ist diese Anerkennung bereits in Kraft", so Temelin.
Diskutiert wurden im Rahmen des Treffens und gemeinsam mit der Direktorin des Instituts für Denkmalpflege und Restaurierung Gisella Capponi auch einige lokalspezifische Angelegenheiten wie zum Beispiel die Kompetenzbereiche der Restaurierung.

Kongress am 19. Januar 2015

Um die in Rom besprochenen Punkte zu vertiefen und die gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der neuen Berufsqualifikation im Detail zu erläutern, findet am kommenden Montag in Trient ein Kongress statt, den die Südtiroler und Trentiner Restauratoren gemeinsam organisiert haben. „Wir haben große Erwartungen an diese Veranstaltung, zumal es die einzige in dieser Form auf nationaler Ebene ist und allen Teilnehmern aus den norditalienischen Provinzen ermöglicht, Informationen über die geplanten Neuheiten zu erhalten", erklärt Temelin. Die Einschreibungen zum Kongress erfolgen über Veronica Costa, Verantwortliche der Restauratoren in Trient (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0461/803888).

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.