Neue Broschüre veröffentlicht: Schallschutz im Holzbau

Südtiroler Holzbauunternehmen verfügen über herausragende Kompetenzen im Bereich Schallschutz. Nun teilen vier dieser Unternehmen ihr Know-how mit anderen und zwar in Form einer Broschüre, die den Titel „Schallschutz im Holzbau – Planung von schalloptimierten Aufbauten" trägt. Unterstützt wurden sie dabei vom Cluster Holz & Technik des TIS innovation park.

broschuere schallschutz deZum Öffnen klicken...Die vier lvh-Mitgliedsbetriebe Aster Holzbau aus Jenesien, Moser Holzbau aus Welsberg-Taisten, Habicher Holzbau aus Graun und LignaConstruct aus Sankt Pankraz definieren in der Broschüre zunächst die wichtigsten Begrifflichkeiten zum Thema Schallschutz. Dann werden Schallschutzgrenzwerte aus Italien, Österreich und Deutschland verglichen. Eine Tabelle mit Richtwerten für die sichere Schallschutzplanung im Holzbau ist eines der Herzstücke der Broschüre. Erläutert werden auch die Schalleigenschaften verschiedener Wohnungstrennwände und -decken sowie von Holz-Außenwänden. Darüber hinaus werden verschiedene Bausysteme miteinander verglichen. Die Messwerte und Aufbauten, auf die sich die Broschüre beruft, beziehen sich auf bereits gebaute und getestete Gebäude.

Unterstützt wurden die Unternehmen dabei vom Arbeitsbereich Holzbau – Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften der Universität Innsbruck und dem Cluster Holz & Technik des TIS innovation park, dessen Aufgabe die Gründung und die Koordinierung der Projektgruppe war. Die Tätigkeiten der Projektgruppe und die Erstellung der Broschüre wurden im Rahmen des Projektes „Technische Durchführbarkeitsstudie zur Entwicklung von schall- und schwingungstechnischen Lösungen im mehrgeschossigen Holzbau" durchgeführt, das vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wurde.

>>Download Broschüre

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.