Umweltausgleichsmaßnahmen: „Wollen miteinbezogen werden!"

Tiefbauer im lvh: Sowohl beim Bau des Brennerbasistunnels als auch bei Umweltinvestitionen der E-Werke gäbe es die Möglichkeit, verstärkt Südtirols KMU sprich Tiefbauunternehmen zum Zuge kommen zu lassen. Die notwendige Voraussetzung: die Arbeiten müssen in kleinere Baulose unterteilt werden.

Maier-Anton---Obmann-TiefbauunternehmerIm Rahmen des Brennerbasistunnels fallen zahlreiche Umweltausgleichsmaßnahmen an wie zum Beispiel Fluss- und Schutzbauten sowie Wildbachverbauungs- und Bonifizierungsarbeiten. Auch zahlreiche Südtiroler E-Werke investieren jährlich in Arbeiten, um den Schaden, den die Kraftwerke an Umwelt und Landschaft verursachen, auszugleichen. Beide stellen wertvolle Aufträge für die lokalen Tiefbauunternehmer dar, gäbe es da nicht einen Haken: Um die Arbeiten ausführen zu können, müssen die Betriebe in Besitz der SOA-Kategorie OG 8 sein und dies ist leider nur bei wenigen der Fall. So geht ein Großteil der Arbeiten direkt an die Wildbachverbauung, welche selbst zu wenige der notwendigen Maschinen besitzt und diese anmieten muss. „Wir fordern schon seit längerer Zeit, dass die Gemeinden diese Arbeiten in kleinere Baulose sprich unter 150.000 Euro ausschreiben, damit die Südtiroler Tiefbauunternehmer endlich an den Ausschreibungen teilnehmen können. Diese Arbeiten sind für uns notwendig, um die Kategorie OG zu erlangen und diese vorweisen zu können", appelliert Anton Maier, Obmann der Tiefbauunternehmer im lvh an die betroffenen Gemeinden.
Besonders in den letzten Jahren steckte die Tiefbaubranche in einem Auftragstief, von dem sich Südtirols Betriebe nun langsam erholen. „Umso wichtiger sind für uns die öffentlichen Aufträge, die eine bedeutende und unverzichtbare Säule im Tiefbausektor darstellen. Wir verfügen über das notwendige Know-how, die richtigen Maschinen und die erforderliche Betriebsstrukturen, solche Umweltausgleichsmaßnahmen durchzuführen. Was wir allerdings benötigen, ist die Möglichkeit effektiv an den Ausschreibungen teilnehmen zu können", so Maier.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.