Neue Regelungen im Lawinen- und Steinschlagschutz

Hinsichtlich einiger neuer Regelungen im Lawinen- und Steinschlagschutz, hat die Firma Röfix eine Informationsveranstaltung organisiert, bei der sich die lvh-Tiefbauunternehmer sowie Mitglieder der Nordtiroler und Südtiroler Wildbachverbauung trafen, um sich über die Neuerungen zu informieren und auszutauschen.

Im Zuge des Inkrafttretens eines neuen Normenpakets, in dem der technische Steinschlag- und Lawinenschutz neu definiert wurde, hat die Firma Röfix zwei Experten von der Nordtiroler Wildbachverbauung nach Südtirol eingeladen: Siegfried Sauermoser und Michael Mölk waren der Einladung gefolgt und erklärten der Berufsgemeinschaft der Tiefbauer im lvh und der Wildbachverbauung Südtirol die neue Normenreihe. Den Rahmen der Informationsveranstaltung nutzte Anton Maier, der Obmann der Berufsgemeinschaft der Tiefbauunternehmer im lvh, die Gelegenheit, um die gute Zusammenarbeit der anwesenden Parteien hervorzuheben. „Ein großer Dank gilt den angereisten Experten, aber auch den Kollegen von der Wildbachverbauung Südtirol sowie der Firma Röfix, die sich stets um eine gute Kooperation mit dem Verband bemüht und wertvolle Sponsoringarbeit bei den Tiefbauern leistet", sprach Maier. Auch Thomas Schönweger von der Firma Röfix hielt einen Vortrag, in dem er vor allem die verschiedenen Arten und Anwendungsbereiche von Verpressgut thematisierte, das hauptsächlich in der Steinschlag-, Fels- und Lawinensicherung zum Einsatz kommt. Außerdem dankte er dem Verband für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Logo Röfix

 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.