Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE
Home > Öffentliche News > Tag des Handwerks in Jenesien

Tag des Handwerks in Jenesien

24.01.2023 |

Die Schüler/innen der Mittelschule Jenesien durften kürzlich, zum 26. Mal Handwerks- und Gastronomieberufe in der Praxis kennenlernen und selbst Hand anlegen.  Eltern und Jugendliche waren gleichermaßen begeistert, dass der Tag des Handwerks wieder stattfinden konnte.

Bei jeder Station (11 Berufe aus dem Handwerk und 4 aus dem Gastgewerbe) ging es dabei um einen anderen Beruf und eine andere Aufgabe. Bei den Bodenlegern (Höller Andreas) ging es diesmal auf einem anderen Parkett zugange: Die Schüler/innen durften kleine Holz-„Fliesen“ zu Schachbrettern verbauen, die sie anschließend stolz präsentierten. Um jeden Millimeter ging es bei den Tischlern (Plankl GmbH, Zöggeler Paul und Oberkofler Thomas), sie zeigten den interessierten Schülern, worauf es bei feinen Arbeiten ankommt. Mit Kraft und Geschick wurde bei den Fassbindern (Mittelberger & Co. OHG) gearbeitet. Unter Anleitung der Profis, durften die Schülerinnen und Schülern kleine Fässer herstellen. Währenddessen wurde bei der Friseurin (Sibilles Haarstudio) mit Haarbürste und Föhn an den Frisuren gearbeitet und bei den Installateuren (Weifner GmbH) Rohe gelegt. Die Elektriker (ESP-Elektroanlagen, Kaserer Markus und Plattner Tobias) zeigten den Jugendlichen wie man Kabel zieht und eine moderne, elektrische Türklingel installiert. Einblicke bekamen die Schüler/innen auch bei den Zimmerern (Aster GmbH, Obertimpfler Tobias und Duregger Walter), dem Spengler (Egger Peter), dem Maler (Reiterer Bernhard), dem Landschaftsgärtner (Psenner Alexander) und bei den Schönheitspflegerinnen (Hotel & Gasthof zum Hirschen). Auch die Hotels vor Ort begrüßten die Jugendlichen und ließen sie Hand anlegen. Bei Florian Gamper vom Gasthaus Rössl wurde Süßes aus Marzipan zubereitet. Im Hotel Belvedere erhielten die Schüler/innen Eindrücke wie man als Köchin bzw. Koch arbeitet und im Gasthof zum Hirschen wurde ihnen von Petra Oberkofler die Aufgaben an der Rezeption und der Bereich Service nähergebracht.

lvh-Direktor Thomas Pardeller zog ein positives Fazit: „Der 26. Tag des Handwerks in Jenesien war wieder ein voller Erfolg, dank der guten Zusammenarbeit der einzelnen Handwerker, Gastronomen und der Schulleitung.“ Bürgermeister Paul Romen stimmte zu: „Es handelt sich um eine tolle Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler ihre praktischen Fähigkeiten und Interessen zu entdecken.“ Thomas Oberkofler, lvh-Ortsobmann von Jenesien, lobte das Engagement der vielen Handwerker und Gastronomen. „Ein wichtiger Dank an die Betriebe, die den jungen Menschen das Handwerk und die praktische Arbeit näherbringen.“ Das große Interesse der Schüler/innen, welche zahlreich zu der Veranstaltung erschienen waren freute die Schulleitung, Eltern, ebenso wie die Vertreter des lvh und hgv. „Es ist wichtig, die Jugendlichen frühzeitig über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten zu informieren. Mehr als je zuvor bieten praktische Berufe attraktive Arbeitsmöglichkeiten“, so lvh-Vizepräsdent Hannes Mussak abschließend. Zum guten Gelingen des Projekts trugen neben den Betrieben, außerdem der Koordinator Engelbert Rungger, Prof. Karl Mair der Mittelschule Jenesien, die Elternvertreter und das Organisationsteam von lvh und hgv bei.

In den Bildern: 01 (v.l.n.r.): lvh-Direktor Thomas Pardeller, lvh-Präsident Hannes Mussak, lvh-Ortsobmann Thomas Oberkofler – 02: Hannes Mussak unterstützt die Kinder – 03-05: Interessierte Schüler/innen – Fotos: lvh.apa

Noch Fragen?
1
/
1
Tag des Handwerks in Jenesien