Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE
Home > Öffentliche News > Blick in die Zukunft gerichtet

Blick in die Zukunft gerichtet

16.11.2022 |

In Mölten hielt die Berufsgemeinschaft der Bodenleger ihre diesjährige Jahresversammlung ab. Die Handwerker*innen haben klare Ziele für 2023 formuliert.

Markus Hofer, Obmann der Berufsgemeinschaft der Bodenleger*innen im lvh freute sich über die Anwesenheit zahlreicher Berufskollegen. Im Zuge der Eröffnungsrede nutzte er die Gelegenheit, mit den Handwerker*innen und Handwerkern sowie Sponsoren auf die Aktivitäten des Jahres 2022 zurückzublicken. Dabei hob er insbesondere die Ausarbeitung des Richtpreisverzeichnisses, eine Fortbildung in Holland und die Treffen mit den verschiedenen Landesämtern zur Unterstützung des Sektors hervor.

Für 2023 hat sich die Berufsgemeinschaft ein umfangreiches Programm auf die Fahne geschrieben. Zu den Schwerpunktthemen zählen die Aus- und Weiterbildung, die Aufwertung der Berufsgemeinschaft, die verstärkte Einbindung von Jugendlichen sowie das Anwerben von qualifizierten Arbeitskräften, die Preispolitik und Neufassung der Richtpreisliste sowie die Teilnahme an Berufswettbewerben darunter die Landesmeisterschaft der Berufe in Bozen und die EuroSkills in Polen.

lvh-Vizedirektor Walter Pöhl berichtete im Rahmen der Jahresversammlung über die aktuelle Ausbildungssituation und die derzeitige Situation am Arbeitsmarkt. Er ging auf die steigende Zahl der Auszubildenden, aber auch den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und den damit verbunden Herausforderungen ein. Pöhl hob abschließend eine der größten Stärken des Handwerks, nämlich die Nachhaltigkeit hervor. Dadurch sei es möglich, auch in Krisenzeiten die Auftragslage stabil zu halten und der Zukunft, trotz aller aktuellen Schwierigkeiten, positiv entgegenzusehen. 

Bild: Teilnehmer der Jahresversammlung der Bodenleger im lvh – Foto: © lvh.apa

Noch Fragen?
1
/
1
Blick in die Zukunft gerichtet