ACHTUNG! Gefahr durch mehrere Betrugsmaschen via E-Mail

Wie bereits Mitte September mittgeteilt, erreichen den lvh zahlreiche Hinweise von Mitgliedern, dass Betriebe sowohl Rechnungen von angeblicher Online-Werbung von „Google“, als auch vermeintliche Rechnungen aufgrund eines angeblich abgeschlossenen Vertrages von „Südtirolinfo“ erhalten haben. Letztere werden sogar mit Zahlungsaufforderung von einer Anwaltskanzlei aus Deutschland versendet.

Wir ersuchen unsere Mitglieder, sehr vorsichtig zu sein und in keinem Fall zu bezahlen, da es sich um Betrugsversuche handelt.

Selbst bei oberflächlicher Betrachtung der Rechnung fällt auf, dass alle Daten (Name, UID-Nummer usw.) in Bezug auf ihr Unternehmen völlig fehlen.
Diese Rechnungen werden nach dem Zufallsprinzip an eine Reihe von Empfängern verschickt.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, jede erhaltene Rechnung sorgfältig zu prüfen und zu kontrollieren, ob Sie den entsprechenden Vertrag tatsächlich abgeschlossen haben. Ist dies nicht der Fall, ist die Rechnung nicht zu bezahlen.
Darüber hinaus informieren wir Sie, dass momentan eine E-Mail mit folgendem Betreff „Bewerbung via Arbeitsagentur - Eva Richter" zirkuliert. Es handelt sich hierbei um eine E-Mail, die anscheinend von einer Person kommt, die eine Initiativbewerbung versendet.

Wir der Anhang geöffnet, laufen Sie Gefahr ein „Virus" auf Ihren Computer herunterzuladen, welcher die auf Ihrem PC gespeicherten Daten löscht und den Computer blockiert. Es ist daher äußerste Sorgfalt geboten und wir raten, obige E-Mail unverzüglich zu löschen.

Im Zweifelsfall können Sie uns auch die verdächtigen Rechnungen/ E Mails zu Kontrollen zusenden.
Gerne hilft Ihnen die lvh Rechtsabteilung unter 0471323244 und 0417323240 weiter.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.