Mittelschule fertig – und dann?

Klobenstein/Ritten – Lust machen auf die praktischen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Handwerk – das ist das Ziel der Berufsinformationskampagne „4chances4you“ der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und der Junghandwerker im lvh.

Matthias Prast und Elisabeth Mahlknecht vom lvh informieren die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ritten im Rahmen der Berufsinformationskampagne Was tun, wenn man nach der Mittelschule nicht mehr weiter weiß? Antworten auf diese Frage lieferten erst kürzlich die Junghandwerker den Schülern der Mittelschule Ritten.
In einem Praxisbericht schilderte lvh-Ortsobmann Matthias Prast den Schülern den vielseitigen und komplexen Berufsalltag als Tischler. Außerdem hob der Firmeninhaber die Wichtigkeit einer guten Ausbildung und vor allem der ständigen Weiterbildung hervor.

Manfred Rinner, HGV-Ortsobmann vom Ritten, erörterte die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe. Er informierte die Schüler und Schülerinnen über die verschiedenen Berufe, über die Anforderungen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. „Die Berufe im Hotel- und Gastgewerbe sind sehr vielseitig und abwechslungsreich. Auch der Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen, Gästen und Kulturen, bereitet viel Freude. Zudem bietet der Beruf hervorragende Karrierechancen im In- und Ausland.“, betont Manfred Rinner.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.