Steuerbonus Werbung 2019

Sparschwein

 

Was muss man wissen:

•75% Steuerguthaben für Investitionen in Werbekampagnen in den Printmedien (lokale und nationale Tageszeitungen und periodische Zeitschriften), auch online

• Mindestens 1% Steigerung der Investitionen in Werbung im Vergleich zum Vorjahr (im Vorjahr (2018) muss es Investitionen gegeben haben)

• Steuerguthaben kann ausschließlich durch Verrechnung im Vordruck F24 beansprucht werden

• Vor der Verrechnung muss ein Antrag an die „Abteilung Information und Presse des Präsidiums des Ministerrates“ (Dipartimento per l’informazione e l’editoria della Presidenza del Consiglio dei ministri) gerichtet werden und die Steigerung der Investitionen erfolgt sein. Für 2019 zwischen 01.10.-31.10.2019

• Sollte der Gesamtbetrag der beantragten Steuerguthaben die zur Verfügung gestellten Mittel übersteigen, so wird das Steuerguthaben aufgrund einer prozentuellen Aufteilung der Mittel unter allen Anspruchsberechtigten zuerkannt.

• Vom Steuerguthaben ausgeschlossen sind die getragenen Kosten für den Kauf von Flächen und Sendezeiten für besondere Dienstleistungen; z.B. Verkaufssendungen, Vorhersagen, Spiele und Wetten mit Gewinne in Geld, chat-line mit Dienstleistungen zum Aufpreis

• Ausgeschlossen sind auch die Nebenkosten, die Vermittlungskosten und alle anderen Kosten, welche nicht den Kauf von Werbeflächen betreffen, auch wenn sie mit der Werbung zusammenhängen.

• Für das Jahr 2018 konnten mehr als 26% an Steuerguthaben verwendet werden

• In Südtirol bekamen Unternehmern für das Jahr 2018 1,2 Mio. Euro an Steuerguthaben. Im Trentino

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.