Landtagswahl 2018 - Gemeinsam stärker

Mitreden, mitentscheiden, mitbestimmen. Bei vielen Themen möchte sich das Handwerk in Zukunft verstärkt einbringen. Nachdem es nun mehrere Jahre keine direkte Vertretung des Handwerks im Landtag gab, könnte sich dies demnächst ändern.

Der Vorstand ist sich einig: Je stärker die Vertretung in der Politik, umso eher gelingt es, Themen konkret mitzubestimmen und mitzugestalten. Als Spitzenkandidaten werden lvh-Präsident Gert Lanz und Reinhard Zublasing ins Rennen geschickt. Lanz betont: „Das Handwerk ist mit über 13.500 Betrieben und über 44.000 Beschäftigten eine tragende Wirtschaftssäule in Südtirol. Durch ein mögliches doppeltes Sprachrohr haben wir die Chance, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen der kleinen und mittelständischen Betriebe aktiv mitzugestalten. Ich bin überzeugt, dass es gemeinsam gelingen kann, uns noch stärker für die Interessen des Handwerks einzusetzen.“ Derselben Meinung ist Zublasing: „Eine starke Vertretung in der Wirtschaft und im Handwerk kann nur durch Praktiker erfolgen. Ich möchte Nägel mit Köpfen machen.“ Er möchte verstärkt die Werte des Handwerks vermitteln: „Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationskraft machen das Handwerk zum starken Wirtschaftspfeiler.“ Ein stärkerer Beitrag für Land und Leute könne nur gemeinsam gelingen, sind sich Lanz und Zublasing einig. Welche Themenschwerpunkte sich die beiden gesetzt haben, lesen sie auf der folgenden Doppelseite.

Insgesamt fünf Kandidaten

Neben den beiden Hauptkandidaten unterstützt der lvh noch drei weitere Anwärter für den Einzug in den Landtag. Dietmar Zwerger aus Kaltern tritt für die BürgerUnion an. Er hat als Gemeinderat von Kaltern bereits politische Erfahrung und kennt als Tischler die Bedürfnisse der Handwerker. Das gleiche trifft auf Angelika Wiedmer zu. Die Bürgermeisterin von Mölten (SVP) ist Unternehmerin und möchte nach zwei Amtsperioden in die Landespolitik wechseln. Unterstützt wird auch der Ortsobmann von Villnöss, Norbert Lang, der für die Freiheitlichen antritt.

Gert Lanz, SVP  Reinhard Zublasing, SVP Dietmar Zwerger, BürgerUnion Angelika Wiedmer, SVP Norbert Lang, Die Freiheitlichen

Die Themenschwerpunkte von Lanz und Zublasing

 Die Themenschwerpunkte von Lanz und Zublasing

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.