Mittelschüler aus St. Vigil i. E. und St. Martin i. T. auf Entdeckungstour

 

In St. Vigil und St. Martin in Thurn haben vor kurzem die lvh-Junghandwerker, WorldSkills- Teilnehmer Dominik Miribung und die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) die Mittelschulabgänger über die Vielfalt der Berufe im Handwerk und im Hotel- und Gastgewerbe informiert.

enneberg groß

Über seinen Beruf als Maler und seinen Erfahrungen bei den internationalen Weltmeisterschaften der Berufe hat der WorldSkills-Teilnehmer und Junghandwerker Dominik Miribung mit den Schülern gesprochen. Er trat 2019 für die Maler und Lackierer bei den WorldSkills in Kazan und 2021 bei den EuroSkills in Graz an. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen seinen Erfahrungen, seinen Ratschlägen und Tipps. „Stress, Zeitdruck und Ausdauer, all diese Gefühle haben uns bei den WorldSkills in Kazan überwältigt. Dennoch war es eine unglaubliche Zeit. Wir haben Handwerker aus anderen Ländern kennengelernt, neue Erfahrung gesammelt und wundervolle Freundschaften geknüpft“, zeigte sich Miribung begeistert.

Rund 3.000 Mittelschüler stehen südtirolweit vor einer großen Entscheidung: Die Berufswahl steht an. Dabei ist es der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern wichtige Informationen zu den Berufen im Bereich Hotelmanagement, Rezeption, Küche und Service mitzugeben. „Es ist wichtig, Schülerinnen und Schüler frühzeitig über die Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe zu informieren, damit sie sich für die richtige Ausbildung entscheiden können“, sagt Oskar Mutschlechner, HGV-Ortsobmann von St. Vigil in Enneberg.

Anschließend besichtigten die Schüler in Gruppen einige Handwerksbetriebe aus ihrer Umgebung. Im Schönheitssalon Carmen Aesthetics, dem Studio Plus, der Schmiede und Schlosserei Isifer  und in der Tischlerei mamp konnten die Schüler Einblick in den Arbeitsalltag der verschiedenen Handwerksberufe gewinnen. „Je mehr Informationen die Schüler vorab erhalten, umso gezielter können sie gemeinsam mit ihren Eltern den für sie geeigneten Handwerksberuf auswählen“, betonte der Landesobmann der Junghandwerker Alexander Dallio.

Bild: WorldSkills-Teilnehmer Dominik Miribung berichtet über seine Erlebnisse in Kazan und Graz.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.