Ulten: „Wir haben eine hochqualifizierte Ausbildung!"

Die Haupterwerbsquelle im Ultental ist der Handwerkssektor: Vor Kurzem waren Mitarbeiter der Junghandwerker im lvh und der HGJ zu Besuch in den Mittelschulen St. Pankraz und St. Walburg und informierten die Schüler über die zahlreichen Berufsmöglichkeiten im Handwerk und Gastgewerbe. Auch die lvh Ortsobmänner ließen es sich nicht nehmen, den Jugendlichen der Abschlussklassen bei ihrer Berufswahl zur Seite zu stehen.

ulten sb_2015_800„Im Handwerk ist immer etwas möglich und machbar", erklärten die lvh-Ortsobmänner Georg Gruber und Stefan Schwarz. Anschaulich berichteten sie über ihre eigene berufliche Karriere und ihr tägliche Arbeit. Außerdem gaben sie interessante Informationen zur Situation des Handwerks im Ultental, denn dort ist der Handwerkssektor die Haupterwerbsquelle. In St. Pankraz gibt es um die 70 Handwerksbetriebe und infolgedessen auch viele hochwertige Arbeitsplätze. Als ein besonders interessantes Beispiel für die zahlreichen Möglichkeiten im Handwerk nannte Gruber einen Turbinenbauer-Betrieb aus St. Walburg, der Kraftmaschinen zur Trinkwasseraufbereitung herstellt, die sogar in Afrika und Südamerika montiert werden.

"Neue Türen geöffnet"

Eine weitere Chance, die nach der Lehre im Handwerk geboten wird, ist die Berufsmatura: „Wir haben lange dafür gekämpft", betonte der Ortsobmann. „Durch die Realisierung haben sich viele neue Türen für junge Handwerker geöffnet". Zudem können sich junge Handwerker bei den Landesmeisterschaften und auch international, bei den Euro- und Worldskills beweisen. In St. Walburg hingegen gibt es circa 60 Handwerksbetriebe. Der Ortsobmann, Stefan Schwarz, ist Zimmermann und betreibt eine Firma mit zwölf Angestellten. Er legt den Schulabgängern ans Herz, sich in den örtlichen Betrieben zu informieren und bei Interesse einige Schnuppertage zu absolvieren. Der Ortsobmann würde ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Entscheidende Hinweise

Gemeinsam diskutierten die SchülerInnen anschließend mit lvh-Mitarbeiterin Hannelore Schwabl über die Vorteile, die das Erlernen eines Berufes im Handwerk bietet. Über die lvh- Informationsplattform www.traumberuf.lvh.it haben die Schüler die Möglichkeit, sich genau über die einzelnen Berufe zu informieren und womöglich den entscheidenden Hinweis für die eigene Berufswahl zu finden. Über die abwechslungsreichen Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe berichtete Silvia Winkler von der HGJ. In einem interaktiven Vortrag wurde den Schülern ein umfassender Einblick in den Tourismusbereich in Südtirol gegeben.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.